Öffentlich geförderte Beschäftigung

Keine 24 Stunden nach meinem letzten Besuch, bin ich zurück im
JC Lünen. Auch heute sind vier Arbeitslose vor mir da. Kurz vor 09.00 Uhr
dürfen wir in Raum 415 betreten. Es sind so viele Arbeitslose gekommen, dass
nicht einmal alle einen Sitzplatz bekommen. Ich fühle mich unter so vielen
Arbeitslosen nicht wirklich wohl. Außerdem hat der Arbeitslose, der links neben
mir Platz genommen hat, eine Fahne. Arbeitslos und Alkohol, das passt zwar
schon irgendwie, ist mir aber dennoch unangenehm. Umsetzen kann ich mich aber
auch nicht, weil alle Plätze belegt sind.
Es werden die Arbeitsplätze, die es zu vergeben gibt,
vorgestellt. Gesucht werden Haushaltshilfen in Kitas, Betreuer in
Behinderteneinrichtungen, Fahrer im Behindertenfahrdienst und Leute, die bei
IKEA alte Möbel aufbereiten, um diese später an soziale Einrichtungen zu
verteilen. Der Stundenlohn liegt etwa bei 9,90€. Wer Interesse an einem der
Jobs hat, darf sich in eine Liste eintragen. Weil es aber keine Pflicht ist,
dies zu tun, tragen sich nur fünf Leute in die Liste ein. Ich gehöre nicht dazu,
weil ich für keinen der Jobs auch nur im Geringsten geeignet bin. So vergehen
keine fünfzehn Minuten bis die Infoveranstaltung vorbei ist und ich mit anderen
Arbeitslosen, die auch kein Interesse an einem der Jobs haben, das Gebäude
verlasse. Da wir eine Weile den gleichen Weg zurückzulegen haben, bin ich
genötigt, den anderen Arbeitslosen bei ihren Gesprächen zu lauschen. Ich
schweige, während sie erzählen, was für tolle Ausbildungen sie haben, und dass
sie auf keinen Fall für 1.600 Euro Brutto im Monat arbeiten gehen werden. Es
sind immer wieder dieselben langweiligen Sachen, die es nach solchen
Veranstaltungen zu hören gibt. Irgendwie schäme ich jetzt sogar ein bisschen,
dass ich auch zu diesen unkooperativen und unwilligen Arbeitslosen gehöre. Nein,
wir sind wahrlich keine Vorzeigearbeitslosen. Wir sind die Scheiße, die niemand
unter seinem Schuh haben will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.