Blutdruck

Mittlerweile
habe ich mich daran gewöhnt, dass mein Blutdruck nach dem Sport niedriger ist
als vor dem Sport. Wenn der Blutdruck 17 Minuten nach dem Training aber bei 66
zu 47 liegt, ist das in meinen Augen schon bedenklich. Liegt er zwei Minuten
später bei 100 zu 67 und weitere zwei Minuten später bei 88 zu 59, ist entweder
das Blutdruckmessgerät oder mein Herz kaputt. Sollte es tatsächlich mein Herz
sein, wird es kompliziert, weil sich ein Herz eher schlecht reparieren lässt
und ein Austauschherz alles andere als leicht zu bekommen ist. Und der Einbau
ist auch kein Kinderspiel. So ein kaputtes Herz ist jedenfalls weitaus
ärgerlicher als ein kaputtes Blutdruckmessgerät. In Anbetracht meines Alters
und meines fortschreitenden körperlichen Verfalls, bedarf es jedenfalls einer
Untersuchung, um festzustellen, was da nun wirklich kaputt gegangen ist. Wäre
ich ein Optimist, dann wäre klar, dass es nur am Blutdruckmessgerät liegen
kann. Da ich aber kein Optimist bin und mir schon länger einrede, dass ich Herzrhythmusstörungen
habe, vereinbare ich unverzüglich einen Termin beim Arzt. Die Sache muss
geklärt werden, bevor ich umfalle und nicht mehr aufstehe. Der Termin findet in
acht Tagen statt. Hoffentlich ist es dann noch nicht zu spät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.