Das Haarexperiment 5

Ob
es wirklich eine Folge davon ist, dass ich meine Haare nur noch mit Wasser
wasche, oder ob es daran liegt, das mein körperlicher Verfall fortschreitet,
vermag ich nicht zu beurteilen, doch dieses Kopfjucken ist mehr als nur
unangenehm und muss beseitigt werden. So versuchte ich es letzte Woche zunächst
mit einer Mischung aus Oliven- und Teebaumöl. Das Gemisch kühlte zwar
kurzzeitig den Kopf, zumindest fühlte es sich so an, aber brachte keinen
spürbaren Erfolg. So griff ich zurück auf das altbewährte Kokosöl, welches
rasch Linderung brachte. Das jucken ließ nach und ich war kurzzeitig zufrieden.
Doch die Schuppen blieben und wurden, so kam es mir jedenfalls vor, immer
größer und zahlreicher, weshalb ich beschloss, mir ein scheinbar adäquates
Mittel zur Wiederherstellung einer gesunden Kopfhaut zu bestellen. Mein Wahl
fiel auf Huflattich Anti Schuppen Lotion und Huflattich Anti Schuppen Shampoo.

Die
Lotion verteile ich am Vormittag auf dem Kopf und kann direkt spüren, wie sich
die Lage da oben beruhigt. Vielleicht hätte ich schon viel früher diese Lotion
bestellen sollen.
Als
es am Abend wieder ein wenig juckt, greife ich erneut zur Lotion. Da ich erst
jetzt erkenne, dass sich am Boden der Flasche eine Substanz abgesetzt hat,
schüttle ich die Flasche vor der Anwendung. Kaum habe ich die Lotion im Haar
verteilt, verliere ich jegliches Interesse mich am Kopf zu kratzen. Wenn meine
Schuppen in den nächsten Tagen auch kapitulieren, dann bin ich am Ziel.
Ein
paar Minuten später beginnt mein linker Arm zu jucken und es bilden sich
Quaddeln. An der Stelle passiert das öfter, wenn ich auf etwas allergisch
reagiere. An dem Arm bekam ich über mehrere Jahre Spritzen zur
Desensibilisierung, was aber nur wenig genützt hat. Mein Heuschnupfen
verschwand nur kurzzeitig und ich bekomme seitdem regelmäßig juckende Quaddeln
an dem Arm. Nur bisher nie so schlimm, wie in diesem Moment. Der Arm juckt, ist
rot und von Quaddeln übersät. Interessanterweise jucken meine Augen auch und
das linke Augenlied bekommt eine Beule. Das sieht nicht nur blöd aus, dass
bereitet mir auch etwas Sorge. Ich überlege ernsthaft, ob ich zum Arzt muss. Weil
ich dazu nicht wirklich Lust habe, wasche ich mir zunächst die Haare, dusche
dann und wasche die Haare erneut. Keine Besserung spürbar. Eher im Gegenteil.
Ich löse eine Calcium Sandoz Brausetablette auf und trinke die Lösung. Nichts
passiert. Arm und Auge jucken weiter und sehen fürchterlich aus. Muss ich
gleich doch zum Arzt?
Weil
ich die Wohnung auch weiterhin nicht verlassen mag und die Lotion abgewaschen
ist, gehe ich davon aus, dass mein Körper sich nun selbst regenerieren kann und
dies auch tun wird. Ist ja nun nichts mehr da, was ihn bedroht. Ich sehe mir
eine Folge Dr. House an und warte ab. Der Juckreiz lässt nach und ich denke,
dass es überstanden ist. Das Auge sieht fast normal aus und der Arm ist kaum
noch gerötet. Der finale allergische Schock bleibt heute wohl aus.
Am
Wochenende werde ich die Lotion erneut testen, um festzustellen, ob sie wirklich
für den unerfreulichen Zwischenfall verantwortlich war. Und vielleicht gebe ich
dem Huflattich Anti Schuppen Shampoo auch eine Chance. Schließlich muss man
etwas erst testen, bevor man es verurteilen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.