Drei Erwachsene und ich

Der Geschäftsführer des Unternehmens, den ich zufällig kennenlerne,
 ist vermutlich in meinem Alter, nur halt
irgendwann erwachsen geworden. Selbstsicher, durchaus attraktiv, souverän in
seinem Auftreten. Er ist alles, was ich nicht bin und nie sein werde. Ich komme
mir lächerlich neben ihm vor, so wie ein in der Entwicklung steckengebliebener
Mensch, der auch nie zu Ende entwickelt wird. Obwohl vollkommen deplatziert
bewahre ich Haltung und falle scheinbar nicht negativ auf. Das scheine ich zu
beherrschen.
Der Mann im Außendient ist zwei Jahre jünger als ich und sieht
auch erwachsen aus. Wie ein vollständig und normal entwickelter Mensch.
Interessanterweise redet er mit mir als wäre ich vollkommen normal und würde
tatsächlich in dieser Welt leben. Ich bin zwar nur scheinbar bei dem Gespräch
anwesend, wirke aber vermutlich so als wäre ich ein vollwertiges Mitglied
dieser mir oft so fremden Welt. Je länger wir in der Küche kommunizieren, desto
surrealer erscheint es mir. Bin ich wirklich hier?
Alpha ist zum Glück ein paar Jahre älter als ich und in seinem
Alter kann man vermutlich nur erwachsen sein. Mittlerweile empfinde ich die
Zusammenarbeit mit ihm als sehr angenehm, obwohl ich keine Ahnung habe wieso er
nicht merkt, dass mit mir so einiges nicht stimmt. Vielleicht merkt er es auch,
sagt aber nichts. Stattdessen sagt er, dass er gerne mal ein Projekt mit mir
durchführen würde, weil  wir ähnliche Ansichten
haben und ähnlich denken. Das ist interessant, da bisher noch niemand ein
Projekt mit mir leiten wollte. Ich scheine echt ein großartiges System entwickelt
zu haben, um nach außen nicht völlig deplatziert und zurückgeblieben zu wirken.
Alpha spielt mir sogar regelmäßig seine Lieblingslieder  auf seinem Smartphone vor, was mich irgendwie
irritiert, da wir uns doch erst seit ein paar Tagen kennen. Menschliche
Interaktion wird mir immer ein Rätsel bleiben.
Ich frage mich in letzter Zeit häufig, wie man wohl erwachsen
wird. Kann man das einfach nicht verhindern und es passiert einfach irgendwann?
Ist es eine bewusste Entscheidung? Zwingen einen die Umstände dazu? Ist es
genetisch bedingt? Kann es sein, dass ich nie erwachsen werde? Sehe ich nur
alt, aber nicht erwachsen aus? Gibt es da überhaupt einen Unterschied? Müssen
das Innenleben und das Aussehen überhaupt zusammenpassen? Habe ich eine
verzerrte Sichtweise auf das Thema? Helfen graue Haare beim erwachsen werden
oder sieht man mit grauen Haaren einfach nur alt/älter aus? Denke ich möglicherweise
zu viel darüber nach? Und verdammt, wieso bin ich so alt und kann es einfach
nicht glauben? Bekomme ich gerade eine Lebenskrise oder stecke ich da schon
länger drin?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.