Sechster Kinobesuch 2016

Zehn Tage vor Ende des Monats wird der vorletzte Kinogutschein
eingelöst. Jason Bourne soll uns unterhalten, was durchaus gelingt. Der Anfang
ist mir etwas zu technisch und die Verfolgungsjagd am Ende zu lang und irgendwie
auch zu viel des Guten. Vielleicht wäre es besser gewesen, man hätte es bei
drei Teilen belassen.  
Das Kino ist recht gut gefüllt, was nicht so nach meinem
Geschmack ist. Filme genieße ich am liebsten alleine oder im kleinen Kreis. Da
stellt sich natürlich die Frage, warum ich mir dann immer wieder Kinogutscheine
kaufe, um mich hinterher darüber zu beschweren, dass da noch andere Menschen im
Kino sitzen. Vermutlich einfach nur damit ich etwas zu meckern habe. Für den
Fall, dass es über den Film mal nichts zu meckern gibt. Meine Art mich
abzusichern. Irgendwie bescheuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.