Wohin mit dem Kram der Leiche?

Nachdem ich mir bereits im Januar 2012 Gedanken gemacht habe, wohin meine Leiche später soll, frage ich mich jetzt,
was mit all meinem Kram passieren soll. Zwei Autos, eine Eigentumswohnung, dazu
lauter Gedöns, das ich nach meinem Ableben nicht mehr gebrauchen und erst recht
nirgendwohin mitnehmen kann. Natürlich hätte ich nichts dagegen, in meinem Benz
beerdigt zu werden, doch erstens geht das nicht und zweitens wäre dann immer
noch ein PKW für die Nachwelt vorhanden.
Da ich keine Verwandten habe, sollte ich mir rasch etwas
einfallen lassen, weil meine Sachen es nicht verdient haben, dass sie nach
meinem Ableben nicht in gute Hände kommen. Ein Testament wäre da möglicherweise
hilfreich, aber wen trage ich da als Erben ein? Wer will meinen Kram überhaupt?
Wer hat ihn verdient? Wer wird den Kram in meinen Sinn angemessen behandeln?
Und ist das überhaupt wichtig, wenn ich eh tot bin? Wen kann ich fragen, wie
ich mein Ableben am besten organisiere?
Werde ich je ein Testament machen oder werde ich es machen, wie
mit dem Organspendeausweis? Den trage ich seit Jahren mit mir rum, nur ist er
nicht ausgefüllt und somit nutzlos. Ich muss echt bald eine Lösung finden, denn
so viel Zeit bleibt mir schon allein aufgrund meines Alters nicht. Und wenn ich
spontan überfahren werde oder aus anderen Gründen früher als nötig tot umfalle,
weiß keiner, was zu tun ist. Das möchte ich eigentlich nicht. so viel Zeit bleib mir schonche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.