Kaltes, klares Wasser

Bisher war ich nie besorgt, wenn ich
morgens feststellen musste, dass der Duchlauferhitzer im Bad ausgeschaltet war,
weil er sich problemlos wieder einschalten ließ. Dummerweise hat er dieses Mal
kein Interesse daran sich einschalten zu lassen und ich habe somit ein Problem,
weil ich es wenig prickelnd finde, wenn ich mich mit kaltem Wasser waschen muss.
Da wasche ich mich fast lieber gar nicht, was natürlich auch keine Lösung ist.
Also schraube ich das Gehäuse ab und sehe mir den Durchlauferhitzer, den ich
seltsamerweise vor drei Jahren selber eingebaut habe, von innen an. Es gibt
viele Kabel zu sehen, was mir auch nicht weiter hilft. Mit meinen laienhaften
Kenntnissen messe ich an verschiedenen Stellen nach, um festzustellen, dass ab
einem gewissen Punkt keine Spannung mehr anliegt. Natürlich bringt mich diese
Erkenntnis gar nicht weiter. Dieser ganze Stromfluss war mir schon während
meiner Ausbildung ein Rätsel. Wo fließt er hin und was macht er da? Ich habe
keine Ahnung und so wirklich interessiert es mich auch nicht. Mich interessiert
allerdings, was ich nun mit diesem defekten Durchlauferhitzer anstellen soll,
denn auf Dauer ist mir kaltes Wasser einfach zu kalt. Vor allem zu dieser
Jahreszeit.
Nachdem ich meine Ratlosigkeit den
ganzen Vormittag bewundert habe, beschließe ich, dass es Sinn machen könnte
einen Fachmann hinzuziehen. Alles andere wäre albern und würde zu nichts
führen. Ich bin gespannt, wann dieser Fachmann Zeit für mich und den verwirrten
Durchlauferhitzer haben wird und was der Spaß am Ende kosten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.