Die weiße Epidemie

Innerhalb eines Jahres wurde aus einem
Drei-Tage-Bart ein Zwei-Tage-Bart und schließlich ein Ein-Tages-Bart. Doch
selbst das ist mittlerweile schon zu viel, weil meine Gesichtsbehaarung fast
völlig weiß ist. Damit sehe ich unnötig älter aus als ich es tatsächlich bin.
So werde ich mir einen neuen Rasierer zulegen und meine Gesichtsbehaarung
komplett entfernen müssen, weil diese weißen Haare mich echt fertigmachen. Das
Jahr 2017 wird vermutlich das Ende meiner Gesichtsbehaarung.
Ebenso erschreckend finde ich die
stets wachsende Zahl an weißen Haaren, die sich auf meinem Kopf ausbreiten. Wie
eine Epidemie. Würde ich sie weiter so konsequent ausreißen, wie die weißen
Haare auf meiner Brust, hätte ich schon bald eine Art Glatze. So werden die
Zeiträume bis die Haare nachgefärbt werden müssen immer kürzer. Was für eine
gruselige Entwicklung.
Den Verfall kann ich mit den Maßnahmen
zwar leider nicht stoppen, aber ich kann ihn wenigstens ein wenig kaschieren.
Verdammtes Altern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.