Fliegende Flaschen

Ein neuer
Teilnehmer bereichert unsere Maßnahme. 52 Jahre, optisch deutlich älter und
durchaus gefährlich. Alkoholiker soll er sein, der seinen Nachbarn mit Flaschen
bewirft. Woher ich das weiß? Sein Nachbar, den er bewirft, nahm an der Maßnahme
nebenan teil. Unser neuer Mann war ursprünglich auch für die Maßnahme vorgesehen,
wollte aber wegen seinem Nachbarn dort nicht teilnehmen und ist nun bei uns.
Dabei wäre das gar nicht nötig, denn sein Nachbar sitzt zwischenzeitlich im
Gefängnis, so dass die beiden sich gar nicht begegnet wären.
Vorgesehen war
ursprünglich, dass der Flaschenwerfer, der obendrein Analphabet ist, mein
Teilnehmer wird, doch weil mir das irgendwie nicht gefällt, schiebe ich ihn
unserem dritten Mann unter, denn der hat zum Glück keinen Überblick über unsere
Maßnahme und weiß somit nicht, dass das eigentlich mein Teilnehmer werden
sollte. So nimmt er es klaglos hin als ich es ihm mitteile. Manchmal kann ein
dritter Mann echt nützlich sein. Ich bin schon sehr gespannt, wann hier die
ersten Flaschen fliegen.

2 Gedanken zu „Fliegende Flaschen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.