Der Maler bringt Farbe rein

Zum dritten und
letzten Akt bringt der Maler nicht nur eine etwas gelbliche oder gar beige
Farbe mit. Nein, er hat sich für Sonnengelb entschieden. Ich bin durchaus
überrascht und sehr gespannt, wie dieses doch intensive gelb meiner Küche wohl
steht. Kaum hat der Maler losgelegt strahlt meine Küche in leuchtendem Gelb und
ich weiß gar nicht, wo ich hinsehen soll. So eine kräftige Farbe habe ich wirklich
nicht erwartet und hätte mich auch nie getraut, so eine Farbe zu kaufen.
Vielleicht wird die Farbe etwas weniger auffällig, wenn sie getrocknet ist. Wenn
nicht, ist es auch nicht schlimm, dann ist die Küche ab sofort der Raum, den
ich betrete, um Depressionen vorzubeugen oder zu bekämpfen. Gelb soll ja eine
positive Wirkung haben. Zumindest bilde ich mir ein, das irgendwo gelesen zu
haben. Andererseits sieht man bald vor lauter Schränken eh kaum noch was von
den Wänden, was durchaus zu bedauern ist. Letztlich hat der Maler gute Arbeit
geleistet nach seiner lustigen Schimmelsprayeinlage zu Beginn. Zum Abschied
schenkt er mir den Rest der gelben Farbe und einen fast vollen Eimer weißer
Farbe. Mehr kann ich wirklich nicht verlangen. Als ich mir den Eimer mit der
gelben Farbe genauer ansehe, muss ich jedoch feststellen, dass es sich gar
nicht um Sonnengelb handelt. Der Farbton nennt sich BVB gelb und wenn ich das im
Bekanntenkreis erzähle, wird man sicher den einen oder anderen Witz darüber machen.
Aber das ist eine andere Geschichte. Vielleicht sollte ich mir eine schwarze
Küche zulegen, um es perfekt zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.