Mitternachtswasser

Es ist Mitternacht. Ich habe Kopfhörer auf, gieße mir ein Glas Wasser ein und gehe Richtung Schlafzimmer. Es läuft Constantinople. Laut. Ich verliere kurz die Kontrolle und hüpfe, weil ich hüpfen muss. Augenblicklich wird es nass. Ich bin irritiert. Dann fällt mir das Glas ein. Jetzt macht Sinn was eigentlich keinen Sinn macht. Zurück ins Wohnzimmer. Ich brauche Wasser und habe echt Glück, dass ich meist Wasser trinke. Kurz konzentrieren, das frisch gefüllte Wasserglas neben das Bett stellen, dann muss ich weiter hüpfen oder was man eben so macht, wenn man Kopfhörer aufhat. Beängstigend.

5 Gedanken zu „Mitternachtswasser“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.