Filmperlen aus meiner Jugend 2

Beim zweiten Ausflug in die Filmvergangenheit widme ich mich drei Filmen von Regisseur Andrew V. McLaglen. In allen Filmen spielt Roger Moore eine Hauptrolle und vom Thema sind die Filme nicht unähnlich, was besonders deutlich bei den Wildgänsen und den Seewölfen zu sehen ist. Gespickt mit einer Reihe bekannter Stars der damaligen Zeit und Filmmusik, die ich mag. Dazu kommt, dass “Die Wildgänse kommen” seit vielen Jahren zu meinen Lieblingsfilmen gehört. So schließt sich mit dieser Filmauswahl ein weiterer Kreis.

Die Wildgänse kommen (Cinema Treasures) [Blu-ray]

Wie bereits erwähnt, gehört “Die Wildgänse kommen” seit Jahren zu meinen Lieblingsfilmen. Dabei ist es mit Sicherheit kein Meisterwerk und hat schon einige Schwächen. Doch mir gefällt einfach die Geschichte der Söldner, ich mag die Charaktere, die Filmmusik, die Synchronisation und den Ablauf. Somit gehört dieser Film zu einem erlesenen Kreis von Filmen, die ich seit den Achtzigerjahren immer wieder anschaue und der mittlerweile als Blu-Ray meiner Sammlung angehört. Gesehen dürfte ich den Film mindestens fünfzehn Mal gesehen haben und es ist davon auszugehen, dass noch einige Male dazukommen.

Sprengkommando Atlantik [Blu-ray]

An Sprengkommando Atlantik konnte ich mich kaum erinnern. Letztlich ist der Film aber besser als er in meiner schwachen Erinnerung war. Vermutlich fand ich ihn damals langweilig, weil nicht viel passiert und meist nur geredet wird. Aber dafür ist der Film wirklich spannend und hat mir jetzt ganz gut gefallen. Auf Albernheiten wird verzichtet und die meisten Darsteller können überzeugen. Aus heutiger Sicht unverständlich, dass ich das damals nicht so gut fand. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, das Sprengkommando Atlantik nochmal anzuschauen.

Die Seewölfe kommen

Der Film erinnert mich stark an “Die Wildgänse kommen”, bereitet mir allerdings keine so große Freude. Es gibt zwar viele Parallelen und viele Schauspieler, die schon bei den Wildgänsen dabei waren, sieht man auch hier, doch wirklich spannend ist das nicht. Der Humor funktioniert auch für mich nicht und gelegentlich wirkt das Vorgetragene schon etwas zu billig. Dennoch fand ich die Seewölfe besser als noch vor vielen Jahren, denn damals mochte ich den Film, soweit ich mich erinnern kann, überhaupt nicht. Die Musik, die ebenfalls sehr an die Wildgänse erinnert, hat mir aber wieder gut gefallen. Letztlich ist “Die Seewölfe kommen” ein ganz netter Film, den man sich durchaus ansehen kann. Ob man allerdings etwas verpasst hat, wenn man ihn nicht kennt, glaube ich nicht. Ich fand es dennoch schön, ihn nach all den Jahren mal wieder gesehen zu haben.

Einen Filmtrailer habe ich leider nicht gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.