Optischer Verfall

Ich kann mich benehmen als wäre ich in der Pubertät, ich kann so reden, aber ich kann nicht so aussehen. Ich kann nicht einmal aussehen als wäre ich noch keine vierzig. Ich würde gern, aber es geht nicht. So bleibe ich im Geiste immer ein Kind, maximal ein Jugendlicher und trage einen Körperanzug, der so gar nicht zu mir passt. Die Haare immer weißer, die Haut immer dünner und Falten soweit man gucken kann. Ich creme mich täglich ein, gebe Geld für Pflegeprodukte zur Inneren und Äußeren Anwendung aus und kann dem körperlichen Verfall doch keinen Einhalt gebieten. Die Haut schrumpelt vor sich hin, wirft Falten, spannt, trocknet aus und das am ganzen Körper. Die Wahrscheinlichkeit, dass leckere Frauen darauf Appetit bekommen liegt bei maximal -7%. Muskeln bilden sich in dem Alter auch nicht, aber das taten sie noch nie bei mir. Besonders morgens nach dem Aufstehen erblicke ich im Spiegel eine Art Nebelkrähe, einen Zombie oder ein unfassbar unattraktives Etwas, nur leider nichts, was ich gern sehen würde. Je nachdem, wie ich meinen Kopf neige, sieht man die Falten mehr oder weniger. Wäre ich E.T. könnte ich damit gut leben, aber so als Mensch ist das einfach nichts. Könnte ich spontan zwanzig bis vierzig Kilo zunehmen, wäre ich zwar immer noch nicht attraktiv, aber vermutlich faltenfrei. Als Untergewichtiger sieht man rasch ziemlich welk bis verwelkt aus, wenn man ein bestimmtes Alter erreicht hat. All das habe ich mir nie vorstellen wollen oder können, weil alt sein und so aussehen immer etwas war, was nur die Anderen aber niemals mich betraf. Das waren noch Zeiten. Diese Zeiten sind leider offensichtlich längst vorbei.

8 thoughts on “Optischer Verfall”

  • Trösten Sie sich: wenn Sie in dem Alter abnehmen, gibt es auch unschöne Falten – ich spreche aus Erfahrung.

    Ich war Dienstag bei meiner Hausärztin. Die Arzthelferin fragte mich vorher, was ist. Ich nur: “Das Alter!”

    Daraufhin motzte sie mich an, dass ich sowas nicht sagen soll, weil wir gleich alt sind ^^

    Nein, es ist wirklich nicht schön. Ich beobachte meinen Körper nicht weiter – sehe aber an meinen Händen, wie alt ich werde. Dabei war ich mal so stolz auf die Dinger 🙁

    Jetzt bin ich wirklich down …

  • Du spinnst.
    Davon abgesehen, das ich glaube, dass du ein gnadenloser Meister der Übertreibung und Selbstkritik bist und ich mich schwer damit tue, dir auch nur die Häfte deines körperlichen Verfalls abzunehmen, hast du etwas an dir, was mir ziemlich einzigartig erscheint: Deine Augenfarbe. Daneben verblasst alles andere. Ich bin mir sicher. 😉

    • Natürlich spinne ich.
      Meine Augenfarbe ist bestimmt nicht einzigartig und ich übertreibe nur ganz selten mal. Und wo wir gerade beim verblassen sind; ich bin ein ziemlich blasser Typ. Vielleicht sollte ich meiner Blässe mal einen Eintrag widmen. 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.