Die Welt des DrSchwein
| Archiv | Blog | Bücher | Filme | Fotos | Postfach | Verkorkst |

Januar 1993


Fast geschafft


Mittlerweile bin ich 22 Jahre, habe noch immer keine Freundin, es aber geschafft, nicht aus dem Ausbildungsbetrieb geworfen worden zu sein. Das habe ich meinem Meister zu verdanken, der mich mit großer Geduld bis hierher gebracht hat. Ich hätte mich nie so weit kommen lassen.

Was ebenso schrecklich wie die Ausbildung selbst ist, sind unsere Frisuren. Vier Auszubildende zum Energieelektroniker mit schrecklichen Frisuren. Drei von uns haben eindeutig zu viel Haare am Hinterkopf und der Pole hat durch sein ständiges kämmen kaum noch Haare auf dem Kopf. Aber die wenigen Haare, die er noch mit sich rumträgt liebt er so sehr, dass er Witze darüber gemein findet und sobald ein Witz oder ein Kommentar zu seinen Haaren gemacht wird, seine Bürste rausholt und loskämmt. Lange wird er dieses Vergnügen sicher nicht mehr haben. Dann wird ein Glatze sein Haupt zieren und es ist vorbei mit dem kämmen. Armer Kerl.


Das Ender der Ausbildung


Während ich es noch immer nicht glauben kann, dass die Ausbildung fast vorbei ist, steht auch schon die Abschlussprüfung an. Noch immer habe ich keine Ahnung von der ganzen Elektronik und weiß genau, dass ich in diesem Beruf niemals arbeiten werde.
Bei der praktischen Prüfung habe ich ein kleines Problem. Ich weiß nicht, was ich mit dem Bauteil vor mir machen soll. Ich weiß nicht, wo welcher Strom warum fließen soll und stehe einfach nur so da, halte das Messgerät mal hier, mal dort an, ohne den geringsten Plan von der Materie zu haben. Glücklicherweise steht in meinem Sichtbereich der Pole. Da ich weiß, dass er ein Guter ist, beobachte ich ihn und kann sogar lesen, was er auf dem Prüfungsbogen einträgt. Ich merke mir die Zahlen, tue so als würde ich selber messen und trage dann die Werte auf meinem Prüfungsbogen ein. Ich bin ein echter Betrüger, doch das ist mir egal. Wichtig ist es, die Prüfung zu schaffen und nie wieder so einen Mist machen zu müssen.

Direkt nach der Prüfung ziehe ich meine gut erhaltenen Arbeitsschuhe aus und hänge sie auf dem Parkplatz an die Anhängerkupplung eines VW Passat. Für mich ist die Zeit der Arbeitsschuhe heute vorbei.

Kurze Zeit später erfahre ich, dass ich die Prüfung bestanden habe. In der Theorie war es zwar knapp, aber das spielt keine Rolle für mich. Mein Aufgabe ist erfüllt und nun ist es Zeit, mich auf das nächste große Ereignis vorzubereiten. Den Zivildienst.


Ausbildungsfotos


Zum Abschluss gibt es eine Diashow, die zeigt, wie wir unsere Ausbildungszeit am liebsten verbracht haben.

Ausbildungsfotos
letztes Foto   nächstes Foto


| Datenschutz | Impressum |
© 1993 • DrSchwein