BIONOR Culinessa

Sehr geehrte Damen und Herren,zunächst möchte ich Ihnen für die Zeit, die Sie mir zur Verfügung stellen, danken. Hoffentlich können Sie mir helfen. Es geht um folgendes. Neulich kaufte ich mir die BIONOR Culinessa Pastete Bärlauch. Ich traue mich nämlich, seit ich mit meiner entzückenden Freundin zusammen bin, öfter mal, etwas Neues zu probieren. Meine Freundin hat immer viele Ideen, was ich probieren kann und was gut für mich ist. Aufgrund meiner gesundheitlichen Situation ist es nämlich wichtig, dass ich mich ab und zu gesund ernähre. Trotz all meiner Skepsis, höre ich oft auf meine Freundin und bin am Ende oft positiv überrascht, was für Produkte mir doch munden. Meine Freundin ist eine kluge Frau, die obendrein auch noch hübsch ist. So viel Glück hat nicht jeder. Verständlich, dass ich ihr öfter zuhöre und probiere, was sie mir empfiehlt.

Die BIONOR Culinessa Pastete Bärlauch war anfangs ein irritierendes Geschmackserlebnis, wurde aber dann zu einem Brotaufstrich, den ich mittlerweile sogar meinen Freunden und Bekannten empfehle. Und sogar Leuten, die es gar nicht hören wollen. Denn ich finde, dass man gute Dinge weiterempfehlen muss.
Und so ist es wenig verwunderlich, dass ich weitere BIONOR Produkte probieren wollte. Die Culinessa Pastete Hausmacher ist nicht ganz mein Ding. Kann ich zwar essen, aber ist etwas streng im Abgang, wie ich finde. Überrascht hat mich dagegen die BIONOR Culinessa Pastete Shiitake. Da hatte ich nämlich erst Bedenken, die zu probieren. So Pilze sind nämlich nichts, was in meinen Ernährungsplan gehörte. Und der erste Eindruck war sehr gewöhnungsbedürftig. Doch mittlerweile ist das meine Lieblingspastete geworden. Ich werde mit Sicherheit auch noch andere Produkte testen. Muss ich aber erst meine Freundin fragen.

Doch eine Sache macht mich echt fertig. Auf den Dosen, in denen sich die Pasteten befinden, steht nämlich, dass ich die Pasteten nach dem Öffnen alsbald verzehren soll.

Was bedeutet alsbald für mich und meine Pastete? Wie viel Zeit habe ich, die Pastete nach dem Öffnen zu verzehren? Sie müssen wissen, dass ich alleine lebe, weil meine Wohnung zu klein ist, weshalb meine Freundin hier nicht einziehen kann. Sie meint übrigens, dass die Pastete innerhalb von fünf Tagen verbraucht sein sollte. Das wäre mir etwas zu schnell, weil ich ja nicht so viel esse. Und krank möchte ich auch nicht werden, wenn ich die Pastete nicht zeitig genug verzehre. Haben Sie da genaue Zahlen für mich oder ändert die Pastete Farbe und/oder Aussehen, wenn ich sie nicht mehr essen darf?

Es wäre sehr nett, wenn Sie mir meine Fragen in den nächsten Tagen beantworten würden, weil es mich schon etwas nervös macht und ich es blöd fände, wenn ich die Pastete immer fünf Tage nach dem Öffnen entsorge, obwohl es noch nicht nötig ist.

Für Ihre Mühe bedanke ich mich schon heute recht herzlich, wünsche Ihnen noch eine schöne Zeit, weitere gute Ideen für Pasteten und ein langes und gesundes Leben.

Es grüßt Sie ganz lieb
Herr Fischer

Sehr geehrter Herr Fischer,

vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Interesse an unseren Culinessa Pasteten.

Die Haltbarkeit einer geöffneten Pastete hängt von äußeren Bedingungen ab. Wie schnell die Schimmelbildung, die in der Regel auch mit einer optischen Veränderung der Pastete einhergeht, nach dem Öffnen voranschreitet wird unter anderem von der Höhe der Keimbelastung der umgebenden Luft und der mit der Pastete in Berührung kommenden Gegenstände, z.B. Messer, beeinflusst. Auch kleinste Reste von Butter, Brot, Quark etc. können hier schon auslösend wirken. Auch frisch gekauftes Obst oder Gemüse in der Nähe erhöhen die Keimbelastung der Umgebung schon deutlich. Ebenso spielt die Kühlschranktemperatur und die Verweildauer auf dem Frühstückstisch eine große Rolle. Aufgrund der unterschiedlichen Einflussfaktoren lässt sich leider kein genauer Zeitpunkt eines möglichen Verderbs benennen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die Erfahrung zeigt, dass die Pasteten geöffnet zwischen 3 und 7 Tagen haltbar sind.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung.

Freundliche Grüße / Kind regards

Frau M.
Dipl.-Ökotrophologin
Kundenservice

© 04.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.