ServicePoint International GmbH

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor kurzer Zeit kaufte ich mir den Thermoflow Elex 21 Durchlauferhitzer. Weil ich ein Perfektionist bin und das Gerät kaufte, um Strom zu sparen, taten sich nach mühevoller Installation plötzlich unerwartete Fragen auf. Diese fasste ich in einem Brief an den Hersteller, die Quantex Group B.V. zusammen. Doch leider konnten meine Fragen nicht beantwortet werden. Glücklicherweise fand ich einen Hinweis zu Ihrem ServicePoint auf der Webseite des Herstellers.

In der Hoffnung, dass Sie mir weiterhelfen können, wende ich mich heute vertrauensvoll an Sie und schildere Ihnen kurz mein Problem.
Wenn der Thermoflow Elex 21 Durchlauferhitzer ausgeschaltet ist, leuchtet ein kleines grünes Licht. Ich gehe jetzt, naiv wie ich bin, davon aus, dass das nicht wirklich viel Strom verbraucht. Wenn aber der Durchlauferhitzer eingeschaltet ist, dann leuchtet nicht nur das grüne Lämpchen, sondern auch noch das Display. In einem herrlichen Blau. Ich liebe blaues Licht, es hat eine sehr beruhigende Wirkung auf mich. Doch weil das Licht sehr hell leuchtet, befürchte ich, dass es viel Strom verbraucht. Und das wäre blöd, weil ich meinen etwa dreißig Jahre alten Durchlauferhitzer nur deshalb getauscht habe, um langfristig Geld zu sparen. Deshalb frage ich mich nun, ob es sinnvoll ist, den Durchlauferhitzer immer abzuschalten und nur dann einzuschalten, wenn ich warmes Wasser benötige. Das wäre in der Regel zweimal täglich. Einmal zum Duschen, einmal zum Nasespülen. Sonst brauche ich nur selten warmes Wasser. Zunächst schien mir die Idee, den Durchlauferhitzer ständig ab- bzw. einzuschalten gut, doch dann bekam ich Zweifel. Vielleicht ist das Gerät ja nicht dafür gemacht worden, dass es täglich mehrmals ein- und ausgeschaltet wird. Ist ja schließlich kein Fernseher.
Deshalb komme ich nun zu meinen Fragen. Spare ich mit dem Thermoflow Elex 21 Durchlauferhitzer wirklich Strom? Wie wirkt es sich auf die Haltbarkeit des Gerätes aus, wenn ich es täglich ein- und ausschalte? Wie hoch ist der jährliche Stromverbrauch, wenn ich das Gerät immer anlasse und wie lange hält so ein Durchlauferhitzer unter optimalen Bedingungen? Wie stelle ich solche Bedingungen her?

Entschuldigen Sie bitte, dass ich Sie mit solchen Fragen belästige, aber ich kenne leider niemanden, der von so Sachen Ahnung hat und mir weiterhelfen könnte. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir meine Fragen beantworten würden, weil ich dann wüsste, wie ich mich am besten zu verhalten habe.

In der Hoffnung, schon bald von Ihnen zu hören, verabschiede ich mich nun und verbleibe

mit den besten Grüßen
Herr Fischer

Sehr geehrter Herr Fischer,vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das blaue Display verbraucht nur 0,2 Watt, ist also auch sehr sparsam.

Wenn Sie trotzdem Ihren Elex 21 immer wieder ausschalten möchten, können Sie dies aber auch tun.
Es schadet ihm nicht.
Allerdings müssen Sie dann nach jedem Einschalten wieder auf die gewünschte Wellenzahl einstellen,
da er sich immer wieder auf die Grundeinstellung zurück setzt.

Mit freundlichen Grüßen

Frau M.

SPI-Kundendienst
ServicePoint International GmbH

Sehr geehrte Frau M.,

vielen Dank für Ihre Antwort.
Ich habe das mal schnell durchgerechnet. Bei 0,2 Watt am Tag sind es 1752 Watt im Jahr. Das macht nach heutigen Strompreisen etwa 43 Cent. Das ist wirklich nicht viel. Da kann ich mir das herrliche, blaue Licht eigentlich ständig leisten. Da habe ich einen wirklich tollen Durchlauferhitzer gekauft.

Abschließend möchte ich Sie noch darüber informieren, dass es nicht nötig ist, nach jedem Einschalten des Elex 21, die gewünschte Wellenzahl erneut einzustellen. Das Gerät merkt sich das. Habe ich vorhin ausprobiert.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Information bezüglich der Wellenzahl geholfen zu haben, bedanke mich erneut für Ihre schnelle Antwort, und wünsche Ihnen für Ihre weitere Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Herr Fischer

© 02.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.