WBL

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich weiß ja, dass Sie die neuen Müllmänner sind und immer dafür sorgen, dass der Müll abgeholt und ordentlich entsorgt wird. Zumindest hoffe ich, dass Sie den Müll ordentlich entsorgen. Dafür zahle ich ja auch ganz viel Gebühren. Ist aber auch gut so, denn ich wüsste ja gar nicht, wohin ich meinen Müll bringen müsste, wenn Sie den nicht abholen würden. Vermutlich würde das ein Chaos geben, wenn jeder selbst entsorgen würde.

Aber darum soll es heute ja nicht gehen. Heute muss ich etwas zu den Farben der Mülltonnen loswerden. Warum sind die so gewählt? Wer hat die so gewählt? War das ein Komitee, gab es eine Abstimmung oder eine Bürgerbefragung von der ich leider nichts mitbekommen habe, weil ich nicht zu Hause war? Oder war das ganz anders?

Das mit der braunen Tonne für Biomüll kann ich ja noch nachvollziehen, weil ja Biomüll, wenn er lange genug rumgammelt irgendwie braun wird. Da macht eine braune Tonne schon Sinn.

Was mich etwas irritiert ist die blaue Tonne für Papier. Das verstehe ich irgendwie nicht. Ich hätte da ja weiß genommen, weil ja Papier auf dem man Texte druckt, meistens weiß ist. Mit schwarzer Schrift. Da kommt ja nicht so viel blau vor. Das Logo der Ruhr-Nachrichten ist blau. Aber deshalb haben die Tonnen doch sicher keinen blauen Deckel. Oder doch? Haben die Ruhr-Nachrichten Ihnen da etwas zugesteckt damit sie deren blau verwenden? Ist das eine heimliche Werbung? Das darf man nicht. Aber ich glaube auch nicht, dass die Ruhr-Nachrichten so viel Macht haben. Zumindest hoffe ich es. Können Sie mir denn erklären, warum blau und Papier zusammengehören? Haben Sie da gewürfelt mit einem Farbwürfel?

Rote Deckel für den Restmüll kann ich gut nachvollziehen. Rot steht ja für Gefahr und da man ja nie weiß, was die Leute so in die Restmülltonne werfen ist das eine hervorragende Farbwahl.

Was mich wirklich stört ist der gelbe Sack. Da ist ja alles schief gelaufen. Der Sack hätte grün gemusst. Oder der grüne Punkt ein gelber sein. Weil so ist das vollkommener Quatsch. Der grüne Punkt in den gelben Sack. Das sind Farben, die kombiniert man einfach nicht. Das ist voll doof. Den, der das erfunden hat, den möchte ich gerne mal sprechen und ihn fragen, was da wohl in seinem Kopf vorgegangen ist. Und da kann er sich auch nicht mit Farbenblindheit rausreden. Ich glaube der, der das gemacht hat, ist ein ganz komischer Vogel. Vielleicht war sein Farbvorschlag ja auch nur ein Witz und keiner hat es gemerkt und nun haben wir den Farbensalat.

Also ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie zu meinen Fragen Stellung nehmen und mir die Verantwortlichen für die Fehlentscheidungen nennen, damit ich mit denen Kontakt aufnehmen kann. Schließlich muss ich als Steuer- und Abfallgebührenbezahler auch mal sagen dürfen, wenn ich mit irgendwas unzufrieden bin.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Zeilen jetzt nicht zu viel Zeit gestohlen zu haben oder Ihnen schlechte Laune gemacht zu haben, aber ich mache mir halt viele Gedanken über meine Umwelt und wüsste gerne, warum die Dinge so sind wie sie sind.

In Erwartung Ihrer baldigen Antwort verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen
Fischer

© 04.2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.