Heiligabend 2014

Wie schon im letzten Jahr beschlossen, findet der Heiligabend am Abend bei Manni statt. Gegen 20.10 Uhr besuchen Petra und ich ihn und lassen uns Tee servieren. Der Gastgeber bekommt zwei Flaschen Wein, eine Packung Früchtetee und eine schwimmende Sanduhr geschenkt und dann sitzen wir so souverän und abgeklärt da, als würden wir es schon seit Jahren so machen. Wenn wir etwas können, dann Traditionen leben.
Dabei ist es erst  unser zweites traditionelles Beisammensein am Heiligabend.

Während wir unseren selbst mitgebrachten Tee trinken, schaltet sich Manni durchs TV Programm und liest im Videotext, wie das TV Programm am weiteren Abend ist. Tee haben wir übrigens nur deshalb mitgebracht, weil Manni Früchtetee bevorzugt und ausschließlich im Angebot hat, wir aber Früchtetee nicht wirklich mögen. Wir plaudern, wie nicht anders zu erwarten, über Filme und andere wichtige Dinge des Lebens und die Zeit vergeht ganz fix. Die Müdigkeit ergreift mehr und mehr Besitz von uns, wir gähnen ein paar Mal ausgiebig und beenden kurz vor Mitternacht unser traditionelles Zusammensein. Traditionen sind wirklich etwas ganz besonderes.

Tagged

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.