Unterhosenzählung 2019

Nachdem ich bei der letzten Unterhosenzählung vor einem Jahr durchaus enttäuscht war, weil ich nur 38 Unterhosen besaß, hoffe ich, dass dieses Jahr alles besser wird und sich eine angemessene Anzahl an Unterhosen in meinem Besitz befindet.

Vom Gefühl her sollten es mehr als 38 sein, aber weil Gefühle oft Arschlöcher sind, sollte man ihnen nicht blind vertrauen. Doch mein Gefühl hat mich dieses Mal nicht getäuscht und die Zählung ergibt eine unerwartet hohe Anzahl an Unterhosen. 50. So viele Unterhosen besaß ich noch bei keiner Zählung. Die 50 ist zwar nicht unbedingt angenehme Zahl, allerdings muss ich mir vorerst keinen Sorgen um meinen Unterhosenbestand machen, was ich schon sehr beruhigend finde. So kann ich die nächste Unterhosenzählung im nächsten Jahr vermutlich entspannter angehen. Die Unterhosenordnung ist vorerst wieder hergestellt. Ich bin zufrieden.

6 Kommentare

  1. 50? Nur? Das hätte bei mir vor Jahren den sofortigen und absoluten Notstand ausgerufen. Unter dreistellig war gar nix machbar.
    Aber das war. Daher:
    50? So viele?

  2. nur gezählt, oder in eine exceltabelle geschrieben und ein buntes diagramm raus gemacht?

  3. Ja, tatsächlich, es wäre schon interessant zu erfahren, ob es farblich vielleicht einen Schwerpunkt gibt. Dazu fragt sich die Leserin, wie es zu diesem Unterhosenzuwachs von immerhin 12 Stück kommen konnte. Ich bin gerade nicht sicher, was mich brennender interessiert!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: