Zähne, Schmerzen, Hautprobleme

Es ist Donnerstagabend und ich kann nicht einschlafen, weil die Wunde schmerzt. Was die Schmerzen angeht, entwickelt es sich eindeutig in die falsche Richtung, denn bereits gestern und heute Morgen waren es die Schmerzen, die meinen Schlaf beendeten. Nun halten sie mich vom Einschlafen ab. Es ist schwer zu sagen, aber es scheint tatsächlich so, dass auch Zahn 27 mitmischt. Kein Grund nicht zu verzweifeln also. Mir fehlt derzeit irgendwie der Fortschritt, auch wenn die Schwellung im Mundraum deutlich zurückgegangen ist. Vielleicht ist ja ein Stück Zahn dringeblieben und für die Schmerzen verantwortlich. Der ganze Bereich ist jedenfalls empfindlich und selbst beim Schlucken spüre ich noch immer leichte Schmerzen. Und während mich all das nervt und mich vom Schlafen anhält, frage ich mich, ob ich wirklich Zahn 16 behandeln lassen soll, oder nicht doch besser Zahn 27 der nächste ist. Würde auch von der Reihenfolge besser passen. 47, 37, 27, 16. Andererseits geht es behandlungstechnisch halt immer von rechts nach links. Rechts unten, links unten. Dann rechts oben und links oben. Geht eigentlich auch, finde ich. Hauptsache es wird nicht kreuz und quer behandelt. Fest steht eigentlich nur, dass ich meine Zahnprobleme mit ins nächste Jahr nehme. Statt über so etwas nachzudenken, sollte ich besser schlafen oder eine Ibuprofen nehmen. Oder beides. Entspannen wäre auch nicht schlecht. Noch besser wäre es aber zu schlafen.

Nachdem ich doch irgendwann eingeschlafen sein muss, wecken mich erneut Schmerzen aus meinem wohlverdienten Schlaf. Dazu kommt, dass ich total müde bin und friere. Immerhin ist mein Gesicht nicht mehr so entzündet und die Hautschuppen rieseln nicht mehr ganz so stark von mir runter. Aber um mich daran zu erfreuen, reicht es noch nicht, denn ich will das makellose, hautschuppenfreie Gesicht eines potenten Jünglings, aber vermutlich ist das auch wieder zu viel verlangt.

2 Kommentare on "Zähne, Schmerzen, Hautprobleme"


  1. Makellose und hautschuppenfreie Haut eines Jünglings? Aber das kommt doch. Immerhin muss die alte Haut erst runter, bevor sich die junge, frische zeigen kann 😉
    Was mir bisschen suspekt ist, ist der ganze Raubbau am Gebiss. Gibts da wirklich gar keine andere Möglichkeit, als einen nach dem anderen zu ziehen? Irgendwie geht das – jedenfalls für mein Gefühl – viel zu schnell mit dem Herausreißen. Und wir sind leider keine Haie: Da wachsen keine neuen mehr 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.