Damals 2006 – Erstes Quartal

Weil in der Vergangenheit alles besser war als es heute ist, wird zumindest gern behauptet, gibt es drei kurze Texte, die ich im ersten Quartal 2006 geschrieben habe. Sie bieten einen guten Überblick über mich und mein Leben, denke ich.


Doof
Kinder erkennen immer recht schnell, wenn sie einen ‚Doofen’ vor sich haben. Und im Gegensatz zu den meisten Erwachsenen teilen sie dies dem ‚Doofen’ auch gleich mit. Eines dieser klugen Kinder habe ich heute bei mir im Laden. Schon nach wenigen Minuten sagt der vierjährige Junge mit der unglaublichen Menschenkenntnis „Du bist doof“ zu mir. Kinder können ja so gemein sein. Morgen kaufe ich mir einen ‚Kinder müssen draußen bleiben’ Aufkleber und klebe ihn direkt neben den ‚Hunde müssen draußen bleiben’ Aufkleber. Mal gucken, wer dann der ‚Doofe’ ist.

Erst waschen, dann föhnen
Heute Morgen hatte ich einfach keine Lust mir die Haare zu waschen. Allerdings konnte ich auf das Föhnen nicht verzichten. Dabei habe ich festgestellt, dass es total sinnlos ist und folglich absolut nichts bringt, wenn man trockene Haare föhnt. In Zukunft werde ich mir vor dem föhnen wieder die Haare waschen.

Letzte Frist für den Volksverhetzer
Am Freitag bekomme ich erneut Post von der Staatsanwaltschaft Dortmund. Wenn ich bis zum 28.02.2006 nicht 250,00€ überweise, wird das Verfahren wegen Volksverhetzung gegen mich wieder aufgenommen. Ich entscheide aus unerklärlichen Gründen, nicht zu bezahlen und es auf einen Prozess ankommen zu lassen, denn weder fühle ich wie ein Volksverhetzer, wobei ich allerdings auch gar nicht weiß, wie sich ein Volksverhetzer so fühlt, noch war oder bin ich einer. Glaube ich zumindest. Doch vielleicht werde ich ja bald eines Besseren belehrt und trage dann offiziell den Titel „Volksverhetzer“. Wir werden sehen.


Wem das nicht genug ist und wer den Rest meiner Erlebnisse aus dem ersten Quartal des Jahres 2006 nachlesen möchte, der kann einfach hier auf die 2006 klicken. Besser wird es aber nicht. Versprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: