Ein Ort zum Verlieben 2020

Auch im Jahr 2020 hat sich der Ort prächtig entwickelt. Die Vielfalt an Möglichkeiten, die optischen Höhepunkte und auch das unverkennbar noch vorhandene Potential, zeigt dieser launige Blick zurück ohne Zorn.

 

Kaum hatte das Jahr begonnen, änderte sich das Erscheinungsbild dieser Spielhalle. Aus schön wurde noch schöner. So einladend präsentieren sich nur wenige Spielhallen. Und weil das ein Ort für Gewinner ist und man in der Spielhalle gewinnen kann, ist das ein würdiger Auftakt für die diesjährige Fotostrecke.

 

Direkt neben dem schönen Spielpalast befindet sich “Die kleine Kneipe”. Hier trifft man sich zu einer urig gemütlichen Runde, lernt neue Leute kennen, lässt es sich einfach gut gehen und kann quasi spüren, wie die unbeschreibliche Aura des Ortes einen durchfließt.

 

Oberflächlich betrachtet ist das einfach nur eine Müllhalde, welche die Harmonie zerstören könnte. In Wahrheit aber ist es vielmehr, in Wahrheit zeigt dieses Foto, dass dieser Ort viele Plätze hat an denen man seinen Unrat, der einem möglicherweise die Wohnung oder den Garten versaut, einfach entsorgen kann, um sich besser zu fühlen. Manchmal muss man nur genauer hinsehen, um zu verstehen.

 

Trotzdem werde ich oft gefragt, ob es in Brambauer ein Müllproblem gibt. Natürlich nicht, denn für all den Müll gibt es nicht nur einen Platz. Und es ist zweifellos besser, wenn der Müll an extra hergerichteten Stellen gelagert wird statt das Wohlfühlklima in der Wohnung zu ruinieren.

 

Für all die Skeptiker, die glaubten, dass der Ort nur am Tage schön ist, entstand dieses Foto, welches beweist, dass es auch bei Dunkelheit nicht nur schön, sondern fast schon romantisch hier ist. Dieser Ort eignet sich somit prima für Liebende und solche, die es werden wollen.

 

Wenn man Glück hatte und eine Wohnung über den Dächern Brambauers bekommen hat, wird man mit einer Aussicht belohnt, die es so nur an ganz wenigen, erlesenen Orten auf dieser Welt gibt. Ein Traum, der niemals enden darf und hoffentlich auch nie enden wird.

 

Der Grillpalast Sanliurfa hat mittlerweile geschlossen und es dauert sicher nicht lange bis sich jemand für das hübsche Ladenlokal interessiert und es zu neuem Leben erweckt. Die Information, dass der Sanliurfa Grill geschlossen hat, bekam ich Ende Januar per Mail von ….

 

…den Leuten vom Bereket Grill. Für diese Information bedankte ich mich ordnungsgemäß und wünschte, dass der Bereket Grill den Bürgern des Ortes noch lange mit Speis und Trank zur Verfügung steht.

 

Meine Wünsche waren vergebens, denn schon wenige Tage später war auch der Bereket Grill Geschichte und am 07. Februar war der Alan Döner geboren und es ist wohl nur eine Frage derzeit, wann an gleicher Stelle das nächste Schlemmerrestaurant eröffnen wird. Kulinarisch wird es nie langweilig in diesem Ort.

 

Leere Ladenlokale bleiben meist nicht lange leer und so fand sich eines Tages die Profi Team Bau GbR in einem der Lokale ein. Herrlich überraschend und ein weiterer Beleg dafür, dass man stets mit geöffneten Augen durch den Ort schlendern muss, weil es immer wieder Neues zu entdecken gibt.

 

Eine Heimat für Feiern jeglicher Art ist das Bürgerhaus. Es ist faszinierend, wie dort gefeiert wird. Egal, ob Hochzeit oder Winter-Ade-Party, im Bürgerhaus kann man laut und ausgelassen feiern und auch mal in völliger Ekstase nachts ein wenig Feuerwerk verschießen. Erwähnenswert ist auch noch, dass sich die Bürger-Bücherei-Brambauer ebenfalls in dem Gebäude befindet. Kulturell kommt hier keiner zu kurz.

 

Die schönsten Fahrradabstellplätze gibt es natürlich auch exklusiv in diesem Ort. Schlicht gehalten und voll funktionsfähig. Der Ort braucht keinen Schnick Schack, denn die einfachen Lösungen sind oft die besten.

 

Seit Jahren erfreut sich diese Ecke großer Beliebtheit, sei es als Kunstecke, Verweilplatz oder Tauschparadies. Die Bürger legen großen Wert auf solche zauberhaften Ecken, hegen und pflgen sie, füllen sie stets mit neuen Dingen und lieben es, dort ihre Zeit zu verbringen.

 

Das Landhus hat es ähnlich gemacht wie der Beauty Salon Huda und ist in andere Räumlichkeiten umgezogen. Wo einst Zeeman die Kunden beglückte, gibt es nun Besonderes für besondere Kunden. Auch kleine Orte können manchmal ganz besondere Geschäfte hervorbringen. Überzeugen sie sich selbst, sie werden es nicht bereuen.

 

Erst letztes Jahr eröffnet, zog der Beauty Salon Huda schon um in neue Räumlichkeiten und dieses schmucke Ladenlokal stand für eine kurze Zeit leer…

 

…schon wenig später hat der Friseursalon Kaan in dem Ladenlokal einen Beautysalon eröffnet. So schließt sich der Kreis, denn einst befand sich der Friseursalon Kann dort, bevor er in den größeren Raum links zog. Nun ist alles so, wie es hätte immer hätte sein sollen. Man kann sich direkt nach dem Haareschneiden noch weiter aufhübschen lassen, oder lässt sich erst aufhübschen und bekommt dann die passende Frisur dazu. Großartig und mit ein Grund dafür, dass es so viele gepflegte Erscheinungen hier im Ort gibt.

 

Auf den ersten Blick kann man nicht erkennen, ob es eine gute Wahl war, dass der Beauty Salon Huda sich nun in einem anderen Ladenlokal befindet. Aber es wird sicher gute Gründe für die Wahl gegeben haben.

 

Direkt gegenüber befindet sich Mehtap Beauty, was die Entscheidung, dass der Beauty Salon Huda dorthin gezogen ist, möglicherweise etwas fragwürdig erscheinen lässt.  Doch vermutlich ergänzen sich die beiden auf eine gute Art und Weise. Oder es ist ein Wettkampf, der am Ende nur gut für die Kunden sein kann. Jedenfalls ist es toll, dass man in diesem kleinen Ort so viel für seine Optik tun kann.

 

Nur wenige Meter neben den beiden Beauty Salons kann man sich im Anschluss an seine Schönheitsbehandlung tätowieren lassen. Als Inspiration dient die Zeichnung rechts an der Häuserwand, die man nach belieben weiter gestalten kann, um so ein einzigartiges Tattoo zu bekommen, bevor man sich im Anschluss neues Make-up in einem der Beautysalons auftragen lassen kann, wenn man während des Tätowierens weinen musste und so das vorher ordentlich aufgetragene Make-up ein wenig ruiniert hat.

 

Was dem Ort lange fehlte, fehlt nun nicht mehr. Nein, ich meine nicht den ebenfalls neu eröffneten Salon Nail. Denn Geschäfte in denen sich die Nagelfetischisten die Nägel aufhübschen können, gab es schon früher und gibt es noch an anderen Stellen. Was dem Ort lange fehlte war die Möglichkeit sich ordentlich massieren zu lassen. Dank Bangkok Thai Massage kann man sich und seinem Körper direkt im Ort etwas Gutes tun lassen. Ich habe es natürlich getestet und kann Bangkok Thai Masssge nur empfehlen. Sollte der Corona-Irrsinn irgendwann wieder geöffnete Massagesalons zulassen, wird man mich gelegentlich dort antreffen können.

 

Neu eröffnet wude ebenfalls Einfach Schmidt, Ihr Ort für eine entspannende und die Gesundheit fördernde Ergotherapie. Früher gab es hier Fleisch zu kaufen, mittlerweile wird der Körper des Menschen in einen besseren Zustand gebracht. Tolle Entwicklung.

 

Hier geht es hauptsächlich um die Attraktivität der Männer. Frauen mit Bart werden aber sicherlich auch bearbeitet. Nachdem 2018 erste Barber Shop eröffnet und ein großer Erfolg wurde, ist es nur konsequent, dass ein weiterer Barber Shop, der dritte hier im Ort, eröffnet wurde. Für die Schönheit der Bewohner dieses Ortes sind die Möglichkeiten schier unendlich.

 

Schöne Bürger brauchen auch schöne Kleidung, da trifft es sich gut, dass dieses Jahr ein neues Modegschäft eröffnet wurde.  Bei Moda Muni bekommen die Bewohnr des Dorfes tolle Outfits, um ihren persönlichen Stil zu präsentieren und sich wohlzufühlen. Fantastische Mode für fantastische Menschen.

 

Wenn es mal etwas an der Kleidung zu ändern gibt, die Ärmel zu lang sind, oder es irgendwo drückt, kann man das in der Änderungsschneiderei Erkan anpassen lassen. In diesem Ort bekommt man fast alles, außer Schuhe.

 

Völlig überraschend, obwohl seit Jahren überfällig, wurde der Schuhladen, in dem man seit Jahren keine Schuhe kaufen konnte, durch ein völlig anderes Konzept ersetzt. Zurück zu den Wurzeln quasi, denn vor unendlich langer Zeit gab es hier ein Geschäft, in dem man Werkzeuge und andere Dinge, die heute zumeist nur noch in Baumärkten zu bekommen sind, kaufen konnte. Jetzt gibt es so etwas wieder und es wird spannend zu beobachten sein, ob all die schönen Menschen des Ortes auch handwerklich interessiert sind oder doch lieber ihre Zeit damit verbringen immer hübscher und hübscher gestaltet zu werden.

 

Am 30. Oktober, kurz vor dem sogenannten Lockdown-Light (was für ein beschissener Begriff), eröffnete der Grill Palast Konya, der sich von außen kaum vom Grill Palast Sanliurfa unterscheidet. Spannendste Frage ist, ob auch an dieser Stelle regelmäßig neue Leckereien zu kaufen sein werden, oder ob sich der Grill Palast Konya doch länger hält.

 

Wer sich nämlich ganz und gar nicht lange gehalten hat war der Alan Grill, der schon nach wenigen Monaten durch die Pizzeria Sorrento ersetzt wurde. Noch immer ist vielen nicht klar, was da wohl für ein System hinter stecken mag. Vermutlich geht es einfach um die kulinarische Vielfalt. Vielleicht aber auch um etwas ganz anderes.

 

Bereits seit 1986 gibt es Robertos Grill Restaurant, welches von außen mit neuen Schildern aufgepeppt wurde. Hier gab es bisher immer die besten Pommes. Nie zu lange im Fett belassen, nie in altem Fett versaut, und immer auf den Punkt aus der Friteuse auf den Teller. Wenn ich hier im Ort Pommes esse, dann bei Robertus. Aber auch der Salat und andere Sachen sind bei Robertos lecker. Sollten sie als Durchreisende mal Hunger bekommen, empfehle ich Robertos.

 

Auf den ersten Blick passt das einfach nicht zusammen. Rechts Alis Köfte is töfte Schlemmerpalast und links daneben ein Ladenlokal, welches seit Jahren vor sich hingammelt. Dieser Anblick spiegelt prima den Unterschied zwischen Aufbruch und Niedergang wieder. Zukunft und Vergangenheit. Möglicherweise sehen wir hier eine Komposition, die schon bald unter Denkmalschutz gestellt wird, um immer wieder auf den schmalen Grad zwischen Aufstieg und Aufgabe hinzuweisen.

 

Viele Jahre gab es an dieser Stelle Fleisch- und Wurstwaren, jetzt gibt es eine bunte Vielfalt und sogar Obst. Das nennt man Fortschritt und Weiterentwicklung. Darum ist dieser Ort so beliebt, darum gibt es jedes Jahr eine neue Bilderstrecke. Und auch darum ist dies ein Ort zum Verlieben.

 

Direkt gegenüber befindet sich die Gaststätte Kleiner Jägerhof. Dieser nosalgisch schöne Anblick, musste einfach wieder in die Bildergalerie aufgenommen werden.

 

An der großen Kreuzung gehen die Verschönerungsarbeiten weiter. Das Haus ist fast fertig und rechts daneben, wo einst eine Spielhalle für Unterhaltung sorgte, kann man nun Fahrzeuge kaufen. Denn neben Schönheit lieben die Bewohner des Ortes auch Fahrzeuge aller Art.

 

Wo sich einst die Bürger des Ortes bräunen ließen, um einen gesunden Teint zu bekommen, wird sicher bald etwas Neues entstehen, denn dieser Ort steht niemals still und ständig werden neue und manchmal sogar unfassbar innovative Ideen in die Tat umgesetzt. Und es wäre sehr verwunderlich, wenn in dieses Ladenlokal nicht schon bald wieder Leben einkehren würde.

 

Dieses wunderschöne Ladenlokal, welches schon einmal viele Jahre ungenutzt vor sich hingammelte, könnte erneut zu einem Problem werden, weil scheinbar niemand eine gute Idee hat, was man hier anbieten kann. Das ist schade, denn das Ladenlokal liegt günstig und passt optisch so wunderbar ins Gesamtbild. Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr mit einer guten Idee dieses Ladenlokal zu neuem Leben zu erwecken.

 

Einst war hier eine Fahrschule und immer wieder sieht man hier Menschen, die etwas an dem Ladenlokal arbeiten. Doch was hier am Ende entstehen wird ist noch Ungewiss. Doch man spürt schon die Neugier und die Vorfreude auf das, was da kommen wird.

 

Einst befand sich hier ein Geschäft für Computerzubehör, welches seit Jahren geschlossen war.  Weil man Ladenlokale, die nicht mehr benöigt werden, prima in Wohnraum umwandeln kann, ist dies nun geschehen. Sehr klug und weise und so wird der Ort immer weiter aufgewertet. Rechts daneben ist das Ladenlokal, in welchem einst Tedi untergebracht war, zu erkennen. Da wird sich sicher auch bald was Neues ergeben.

 

Es gibt auch viele schöne Wanderwege in dem Ort. Einer führt vorbei an etwas Industriekultur. Dieser Ort beitet tatsächlich auch viele Möglichkeiten für Spaziergänger, die einfach mal abschalten und sich bei einem ausgedehnten Spazirgang erholen wollen.

 

Bevor die launige, traditionelle Fotostrecke gleich mit dem weihnachtlichen Bild endet, gibt es den vielleicht schönsten Baum des Ortes zu bewundern. Auf den ersten Blick mag er so gar nicht in diese Gegend passen, dennoch begrüßt er nahe eines Ortseingangs die Besucher mit seinem überraschanden Dasein, denn mit so einem Baum rechnen sicher die wenigsten, die diesen Ort zum ersten Mal besuchen.

 

Auch dieses Jahr endet der kleine Rundgang am gleichen, weihnachtlich geschmückten Haus, wie in den Vorjahren.  Schöner und romantischer kann ein solcher Rundgang durch den Ort zum Verlieben nicht enden.  Vielleicht wird an diesem Haus auch im nächsten Jahr der Rundgang enden. Vielleicht aber auch nicht.

 

© 2020

6 Kommentare

  1. Tolle Bilderstrecke und vor allem tolle Beschreibungen mit einer gehörigen Portion Humor. Ich seh schon, ich muss wieder regelmäßiger Blogs lesen, damit mir solche Perlen während des Jahres nicht entgehen. 🙂

  2. Großartig! Schöne Bilder und noch bessere Texte. Ich glaube ich muss mal nach Brambauer fahren…

  3. Hallo DrSchwein, Brambauer liegt oft auf meinem Weg mit dem Motorrad Richtung Münsterland – wahrlich hübsch-hässlich an manchen Stellen 😉 Viele Grüße aus der City, Annette

    • Hübsch hässlich trifft leider oft zu, aber ich bemühe mich, zukünftig mehr auf die hübschen Stellen hinzuweisen. Irgendwann wird es mir sicher gelingen.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: