Schlagwort Karriere

Geschichten einer unglaublichen Karriere.

Freitag frei 4 – Montag

Auf dem Weg zum Büro spielt das Radio “Last Christmas” und es beginnt zu schneien. Romantischer kann eine Woche kaum beginnen. Allerdings empfinde ich den Schnee, obwohl irgendwie passend, unpassend, weil Schnee für mich nur an freien arbeitsfreien Tagen, an…

Freitag frei 3

Montag Der Arbeitstag beginnt mit einer Mail von der Chefin, die darüber informiert, dass in Kürze tägliche Corona-Tests nötig sein werden, der Frage, wie ich das handhaben will und dem Hinweis, dass man es begrüßen würde, wenn ich mich impfen…

Freitag frei 2

Montag. Theoretisch und auch laut aktueller Einsatzplanung werde ich in dieser Woche am Freitag frei haben. Ich bin gespannt, ob es tatsächlich so kommen wird und wie ich das lange Wochenende nutzen werde. Bis es soweit ist, gilt es aber…

Damals – April 2009

Im März waren die Themen Umschulung und große Brüste aktuell. Und mein aussichtsloser Kampf gegen den Lärm vom Café Bistro. Diesen Kampf habe ich ebenso verloren, wie alle, die es vor mir versucht haben. für nächtliche Ruhe zu Sorgen. Es…

Freitag frei

Montag Eigentlich ist es ja irgendwie passend an einem Freitag frei zu haben, weil der Freitag das Wort frei enthält, aber für mich ist das keine Dauerlösung, weil das irgendwie den Sonntag zerstört, wenn ich am Montag arbeiten muss. Zerstörte…

Damals – März 2009

Aus heutiger Sicht war der März 2009 ein guter Monat und bot unglaublich viel Abwechslung. Ich glaube, ich war damls dennoch meist unzufrieden. Heute würde ich mich freuen, wenn ein Monat nur halb so viele Erlebnisse mit sich bringen würde.…

Die fünfzehnte geteilte Arbeitswoche

Eine Fahrt auf der Autobahn am Morgen, die macht mir Sorgen. Obwohl das Coupé nach dem Software-Update noch nicht wieder während der Fahrt ausgegangen ist, bleibe ich auf der Autobahn stur rechts, weil ich einfach misstrauisch bin und auf der…

Damals – Januar 2009

Im Januar 2009 ging es da weiter, wo der Dezember aufgehört hatte. Noch allerdings konnte ich nicht ahnen, wie viele Frauen ich in diesem Jahr vielleicht hätte haben können, aber letztlich doch nicht hatte. Nachfolgend drei Texte des frischen Januars.…