Karriere

Völlig überraschend bekomme ich einen Anruf von der Suchtberatung. Eine junge Frau braucht Hilfe bei ihrer Bewerbung und man fragt, wann ich Zeit hätte. Ich tue so als müsste ich erst in meinen Kalender schauen und sage dann, dass ich in einer halben Stunde Zeit habe. Ich bin sehr gespannt, wer da gleich vor meiner Tür…

Read More Jung und verpeilt

Das achte Coaching findet in meinem Büro, welches Frau Frühling ziemlich öde findet, statt. Natürlich beginnen wir mit dem Stresstest, der mir ja einen baldigen Tod prophezeit. Mein Wert liegt heute bei 5,3 und es scheint so als wäre ich von den Toten auferstanden. Ob es nur ein kurzer Ausflug ist und ich schon bald…

Read More Coaching 8

Das erste Coaching am Telefon ist eine Erfahrung, die ich nur schwer einordnen kann. Wir reden über Dorffeste, Flatulenz und andere alltägliche Dinge und sind nach 15 Minuten fertig mit der Coachingstunde. Vielleicht sollte ich auch Coach werden, wenn man für ein 15 Minutengespräch eine Stunde entlohnt wird. Vielleicht sollte ich aber auch aufhören, so…

Read More Coaching 6

Die einzige Besucherin des Tages ist 37 Jahre, recht groß, hat eine Top Figur und eine etwas herbe Stimme. Aus irgendeinem Grund möchte sie nicht auf ihrem Besucherplatz sitzen, sondern bevorzugt es direkt neben mir zu sitzen. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll, weil mich sowas immer nervös macht und meine Konzentration beeinträchtigt.…

Read More Amelie

Zack, sitze ich wieder bei Frau Frühling, um eine weitere Coachingstunde mit ihr zu verbringen. Sie kann sich vorstellen, dass ich als Dozent unschuldigen Menschen Bewerbungen näher bringe. Und vielleicht ein wenig Word und Excel unterrichte. So Wochenkurse mit Arbeitslosen und solchen, die es werden wollen. Ich finde Frau Frühling überschätzt mich, was ich ihr…

Read More Coaching 5

Die Zeit, die ich im Büro bin, verbringe ich größtenteils damit zu lesen, zu schreiben oder ratlos dazusitzen. Kunden kommen auch weiter nur selten zu mir. Lediglich donnerstags ist etwas mehr zu tun. Ansonsten führe ich mein Leben fast so, wie ich es vor dieser Tätigkeit geführt habe. Nur nicht zu Hause, sondern im Büro.…

Read More Eine Farce?

Wie schnell so eine Woche doch vergeht. Schon sitze ich wieder bei Frau Frühling, um locker plauschend eine Coachingstunde bei ihr zu verbringen. Auch heute ist es wieder lustig bis entspannt und ich frage mich auch weiterhin, was genau das Ziel dieses Coachings sein soll. Sollte der Weg das Ziel sein, verstehe ich es dennoch…

Read More Coaching 4

Mein erstes Einzelcoaching bei Frau Frühling beginnt um 09.00 Uhr und ich finde es gut, dass es während der Arbeitszeit stattfindet, was mir weniger gefällt ist die Tatsache, dass ich zu ihr muss und es nicht in meinem Büro stattfindet. So muss ich bei recht frischen 8° Grad etwa 12 Minuten durch Lünen wandern, nur…

Read More Coaching 3

Zusammen mit dem Bewerbungsbegleiter aus Kamen und einem Mann vom Fahrdienst fahren wir zur Auftaktveranstaltung nach Unna. Der Mann vom Fahrdienst hat diesen typischen Geruch, den ich bisher nur von Alkoholikern kenne, an sich. Ich will ihn nicht direkt verurteilen, gehe aber davon aus, dass ich es hier um einen Mann mit einem Alkoholproblem handelt.…

Read More Coaching 1 – Auftaktveranstaltung

Es ist soweit. Mein letzter Tag als Ehrenmann bzw. ehrenamtlicher Mitarbeiter hat begonnen. Ich fülle alle wichtigen Unterlagen für meine künftige Tätigkeit aus und wundere mich, dass ich noch immer nichts vom Jobcenter gehört habe. Schließlich fördern die das doch alles, da könnten die mich auch informieren. Sehr verwirrend. Noch während ich darüber nachdenke, ob…

Read More Das letzte Ehrenamt