Benz statt Bus

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist meine Leidenszeit vorbei. Der Weg zur Garage ist frei und nach einer Weile springt der überbrückte Benz an. Obwohl er arg verstaubt ist, ist er noch immer Traumhaft und so gibt es eine kleine Rundfahrt, um ihn daran zu gewöhnen, dass er demnächst häufiger bewegt werden wird. Möglicherweise sitzt man im Hyundai Matrix bequemer, aber…

Weiterlesen

Busfahrer

Da nicht immer alles so läuft, wie ich es mir vorstelle, sitze ich wieder im Bus und lasse mich transportieren. Zu meinem Glück habe ich einen Einzelplatz schräg hinter dem Fahrer und bekomme von den anderen Fahrgästen nicht viel mit. So habe ich die Möglichkeit dem Fahrer bei seiner Arbeit zuzuschauen. Ich stelle mir das Leben als Busfahrer recht eintönig…

Weiterlesen

Bus statt Benz 7

Ist das heute mein letzter Tag als Busreisender oder wird mein Leid noch verlängert? Während ich so im Bus sitze und aus dem Fenster starre, frage ich mich, welcher Sitzplatz wohl am sichersten ist. Die Fensterplätze auf der Fahrerseite scheinen mir nicht vertrauenswürdig. Immer, wenn uns ein LKW entgegen kommt, stelle ich mir vor, wie dieser in die Seite kracht,…

Weiterlesen

Bus statt Benz 6

Endlich darf ich wieder mit einem Tagesticket Reisen. Schöner wird es dadurch natürlich nicht. Ich schaue mir die anderen Fahrgäste an und frage mich, warum keine attraktiven Menschen mit dem Bus fahren? Fahren attraktive Menschen grundsätzlich nicht Bus? Fahren sie zu anderen Uhrzeiten? Fahren sie an anderen Orten? Warum denke ich überhaupt darüber nach? Wie lange muss ich mir das…

Weiterlesen

Bus statt Benz 5

An meiner Garageneinfahrt tut sich auch weiter nichts. Ein großes Loch klafft genau dort, wo ich raus muss und ich fürchte, dass das Loch auch nächste Woche noch meine Unabhängigkeit einschränkt. So besteige ich auch heute den Bus, in dem erwartungsgemäß viele Schüler sitzen, um mich transportieren zu lassen. Ich finde einen Sitzplatz an einem dieser Viererplätze, wo man sich…

Weiterlesen

Bus statt Benz 4

Es gibt Dinge an die man sich gewöhnt und die einen dann nicht mehr so stören.  Beim Thema Busfahren funktioniert das leider nicht. Mit jedem weiteren Tag wird meine Laune schlechter und ich bin angewiderter. Umso erfreuter bin ich, dass heute keine Schüler im Bus sitzen. Kein Gedränge, keine Schülerfratzen, die mich anglotzen. Keine unerträgliche Enge, weil ich neben irgendwem…

Weiterlesen

Bus statt Benz 3

Seit ich mit dem Bus fahren muss, ist meine Laune, die bekanntermaßen eh nicht gerade berauschend ist, richtig mies. Schon der Gedanke daran morgens mit irgendwelchen Schülern in einem unbequemen Bus transportiert zu werden erfüllt mich mit Ekel. Als der Bus ankommt erkenne ich, dass er recht voll ist. Ich bestelle beim Fahrer ein Tagesticket und er teilt mir mit,…

Weiterlesen

Bus statt Benz 2

An meinem zweiten Busreisetag bin ich entschlossen mir ein Viererticket zu kaufen, weil ich so etwas Geld sparen kann. Der Busfahrer hat eine noch besserer Idee und schlägt vor, dass ich mir ein Tagesticket für 3,90€ kaufe. So kaufe ich das erste Busreisetagesticket meines Lebens. Damit enden aber auch schon die positiven Erlebnisse. Es gibt heute zwar nur wenige Schüler,…

Weiterlesen

Bus statt Benz

Nachdem der Hyundai verkauft ist, wäre es eigentlich völlig normal, wenn ich nun mit dem Benz zum Büro fahren würde. Doch stattdessen sitze ich mit lauter fremden Menschen in einem Bus und habe schlechte Laune. Und alles nur, weil die Zufahrt zu meiner Garage, in welcher der Benz seit Monaten parkt, diese Woche nicht passierbar ist. Das wusste ich schon…

Weiterlesen

Ich fahre mit der Straßenbahn

Da mein Hyundai im Innenraum alles andere als appetitlich aussieht, bringe ich ihn zum Fahrzeugaufbereiter meines Vertrauens nach Dortmund-Eving. Weil ich nun bis morgen kein Auto habe, stellt sich die Frage, ob ich die etwa acht Kilometer zurück nach Hause mit der Straßenbahn fahre oder zu Fuß gehe. Bevor ich mir die Frage beantworte esse ich eine Kleinigkeit bei McDonalds,…

Weiterlesen