12 Kommentare

  1. Danke für die Erinnerung an die “Kommode” in meinem Kinderzimmer! Und die Lederjacke ist cool.

  2. Damals, als knipsen noch teuer war, musste alles gestellt sein. die Farbgebung rundet die Tristesse fein ab. Im Nachhinein denkt man sich so, puh. Aber der Junge ist sicher ein gutaussehener Mann geworden.
    Lg magenta

  3. Ok, in der Bekleidung unterscheidet es sich ein wenig – ich hatte keine Lederjacke, dafür eine Bommelmütze 😀

    Ansonsten kommt mir alles so furchtbar bekannt vor: der Ranzen, die Schultüte (warum liegt die so müde auf der Kommode?), die Einrichtung etc. Nur gab es in meinem Elternhaus wesentlich “wüstere” Vorhänge. Also nicht bunter, nur furchtbare psychodelische Muster. Von der Tapete rede ich besser erst gar nicht ^^

    • Das wurde in einem Fotostudio aufgenommen.
      Die Schultüte war vermutlich müde von der ganzen Aufregung.
      Bommelmützen sollten wieder in Mode kommen, finde ich.

      • Uh, ganz vornehm in einem Studio ^^ Das kam bei mir erst zur Konfirmation zum Einsatz.

        Ansonsten war/ist beim Bruder ein Hobbyknipser und hat von mir und meiner Nichte in den 70ern sehr schöne Fotos in schwarzweiß gemacht (nicht diese gestellten “wenn-du-jetzt-nicht-ruhig-bist-kriegste-ein-Satz-heisser-Ohren).

        Daran erkenne ich aber auch, dass ich mit der Zeit nicht schöner geworden bin.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: