Gemeinsame Freunde

Als ich die Mail von Isabella entdecke bin ich sofort begeistert, lasse alles stehen und liegen und schreibe ihr unverzüglich zurück.
Denn Isabella hat alles, was ein Mann sich nur wünscht. Oder auch nicht.

Hallo und schönen Gruß,

Ich heiße Isabella, bin 28 und wohne in Hamburg. Wir beide haben gemeinsame Freunde, mehr möchte ich hier nicht dazu sagen, woher ich deine Email habe.

Ich bin seit einiger Zeit Allein und suche Zweisamkeit, Abenteuer und gewisse Nähe zu einem Mann, da bin ich sehr offen. Als Frau, ist es nicht so einfach, sich klar aber freundlich und nett aufzudrücken, wie die Männer es oft sehr direkt machen. Wir müssen das immer schön reden, aber ich glaube, du hast es schon verstanden, was ich von Dir will. Kurz sehen, ob wir auf gleicher Wellenlänge sind und wenn alles passt, kann es durchaus alles mögliche aus uns werden. Vor 3 Monaten war ich für 3 Tage eine Sklavin für ein Paar und habe im Keller gelebt. Sie luden Freunde ein und die Erfahrungen waren sehr vielseitig. Ich will mehr kennenlernen, es gibt noch sehr Vieles, was ich noch nicht kenne. Daher würde ich gern mehr von deinen Fantasien erfahren, die Du evtl noch nicht mit anderen Frauen ausleben konntest, dich nicht getraut hattest, dich einfach zu öffnen. Ich weiß es ist nicht einfach, wenn man Jemanden sehr mag und Angst hat, dass die Person sich von einem Abwenden könnte.

Auch wenn das alles jetzt für dich aus heiterem Himmel kommt, naja.. Sachen gibts.. )) Gewisse Dinge und Personen ziehen sich an und finden sich.. ))

Vielleicht besuchen wir auch zusammen Veranstaltungen, wo es hemmungslos und ausgelassen zur Sache geht.

Aber vielleicht habe ich mich auch getäuscht und ich bin gar nicht dein Fall, aber ich bin so.. Ich mache mir selbst ungern Vorwurf, etwas nicht probiert zu haben.

Du kannst mein Profil hier gerne sehen, auch wenn ich unschuldig aussehe, naja, ich bins nicht )) Mein Blog heisst: Liebes**********.***/Isabella_G

Hätte schon Lust mit Dir mal Geil zu chatten bis Du auf deine Tastatur abspritzt, dass macht mich richtig geil, allein von der Vorstellung davon, beisse ich mir schon auf meine Lippen.. grrrr…

Eventuell meldest du dich ja noch bei mir und wir entfachen das Feuer der Leidenschaft und Lust.

Ganz Lieben Gruß,

Isabella

Hallo liebste Isabella,

es ist schön von Dir zuhören und ich hoffe, es geht Dir und unseren gemeinsamen Freuden gut. Leider habe ich noch nie von denen gehört und war schon in Sorge, sie wären mittlerweile längst beerdigt. Ich hoffe, dem ist nicht so und sie sind kerngesund und noch so verrückt wie eh und je. Grüß sie doch bitte lieb von mir.

Ich dachte zuerst, Du hättest meine Mail von meiner Webseite aus dem Impressum, aber Du hast mir ja quasi bestätigt, dass Du sie von unseren gemeinsamen Freuden hast. Das ist toll, denn meist schreiben mich Frauen an, die vorgeben mit mir schlafen zu wollen, mich aber nur auf ihre kostenpflichtigen Webseiten locken wollen. Du bist zum Glück anders und hast meine E-Mailadresse von unseren unbekannten Freunden.

Zweisamkeit ist eine feine Sache, davon kriege ich auch nie genug. Zumindest, wenn es dabei vorwiegend um sexuelle Zweisamkeit geht, alles andere bereitet mir Unbehagen. Dass Du Erfahrungen als Sklavin hast, finde ich sehr löblich. Ebenso, dass Du im Keller wohnen kannst. Ich habe einen winzigen und unaufgeräumten Keller, in dem Du sicher gut aufgehoben bist. Ich kann Dich dann immer zum Spielen zu mir hochholen. Du könntest auch nackt den Hausflur putzen, weil das hier keiner gut und gerne macht. Solltest Du eine gute Figur Dein Eigen nennen, hätten alle was davon, Dir beim Flurputz zuzuschauen.

Veranstaltungen können wir nicht gemeinsam besuchen, weil da auch andere Menschen sind. Das möchte ich nicht. Menschen machen mir Angst. Und Angst habe ich nicht gerne.

Deinen Wunsch, dass ich beim Chatten auf die Tastatur abspritze, kann ich Dir nicht erfüllen. So eine vollgesaute Tastatur ist nur schwer zu reinigen. Wenn ich Spritze, dann auf Dich. Alles andere wäre albern und würde keinem helfen.

Dein Blog interessiert mich übrigens nicht, denn ich habe selber einen Blog. Aber das weißt Du ja. Isabella ich würde Dir jetzt echt gern den Arsch versohlen, fürchte aber, dass auch das Dir nicht helfen würde. Außerdem bin ich mir sicher, dass Du auch andere Männer angeschrieben hast. Das macht mich, wenn ich ehrlich bin, ein wenig traurig. Ich bin aber nicht gerne traurig. Irgendwie, dass muss ich gestehen, ist die Euphorie, die ich zu Beginn noch hatte, längst wieder verflogen und ich werde ganz schwermütig, wenn ich daran denke, dass Du Deinen jungen Körper so verschleuderst.

Liebste Isabella, leider wird das doch nichts mit uns, denn ich habe nicht einmal eine Erektion bekommen als ich Deine Zeilen zu mir genommen habe. Eine Frau, die es nicht schafft, mich mit Worten wirklich in Ekstase zu bringen, die ist nichts für mich.

Daher muss ich Dir mitteilen, dass wir keine Zukunft haben. Wir werden nicht einmal unsere Blogs miteinander verbinden. Alles was mir jetzt noch bleibt ist Dir ein schönes Leben zu wünschen. Pass auf Dich und unsere gemeinsamen Freunde, die ich leider noch nie gesehen habe, auf.

Für Deinen weiteren Leidensweg wünsche ich Dir viel Glück

Mit vorzüglicher Hochachtung

Der Freund Deiner Freunde

Leider ist das Postfach wieder mal voll!
Du kannst mich jederzeit in meinem Blog erreichen.

Liebes**********.***/Isabella_G

Schoenen Gruss

Isabella

Tagged

7 thoughts on “Gemeinsame Freunde

  1. 😀
    Super! Nur schade, dass Isabella diese herrliche Mail nie lesen wird.
    P.S.: Für Tastaturen gibt es doch Schutzhüllen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.