Zweites und letztes Büchergewinnspiel in Zeiten des Coronavirus

Nachdem das erste Gewinnspiel gerade so drei Gewinnerinnen hervorbrachte, ist es selbstverständlich, dass ein zweites Gewinnspiel kurz vor Jahresende nochmal für richtige Spannung sorgen muss. Auch dieses Mal gibt es drei Bücher zu gewinnen, allerdings, und das ist neu, werden die gewonnen Bücher nur innerhalb Deutschlands verschickt. Und es stehen tatsächlich, zumindest glaube ich das, weniger Bücher zur Auswahl als beim ersten Büchergewinnspiel. Ab sofort darf sich also wieder ein Buch gewünscht werden, welches ich 2019 oder 2020 gelesen habe. Sollte ich das Buch noch in meiner Sammlung haben, hat man schon gewonnen. Die ersten drei Teilnehmer (Teilnehmer klang beim ersten Büchergewinnspiel schon irgendwie nach einem geilen Ereignis), die vermutlich Teilnehmerinnen sein werden, bekommen das gewünschte Buch unverzüglich zugeschickt. Und natürlich darf folgende Anmerkung auch dieses Mal nicht fehlen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Spaß, viel Glück und viel Erfolg beim wählen und gewinnen Ihres/Deines Wunschbuchs.
Diese Bücher stehen noch zur Auswahl.

8 Kommentare

  1. Wer die Wahl hat……ich entscheide mich für Dieter Hallervorden.

  2. Leider nicht in der Auswahl.
    Wer immer schmunzelnd sich bemüht… ist die Alternative, die ich anbieten kann.

    Ansonsten darf jeder es auch gerne dreimal versuchen.

  3. Mich interessiert „Das Glasauge“, weil es makaber sein soll. Das müsste mir gefallen.

  4. Ich sollte die Regeln vereinfachen. Das Glasauge ist nämlich nicht mehr vorhanden. So wird das nichts.

  5. Beim scrollen bin ich über “Schlaf” von Haruki Murakami gestolpert. Das kenne ich noch gar nicht.
    Habe ich Glück? 🙂

    • Tut mir Leid, dieses Mal kein Glück. ?

      Sollte ich je wieder Bücher verschenken/verlosen mache ich eine Liste und stelle eine Aufgabe. Vielleicht ist das sinnvoller. ?

      • Oh, das klingt nach einer guten Idee. Das ist sicher unterhaltsam für dich.

        In deiner Sammlung befindet sich auch von Genazino “Ein Regenschirm für diesen Tag.” Das habe ich mir auch vor vielen Jahren gekauft, weil ich den Titel so toll fand. Ich glaube, ich war 16 oder 17 Jahre alt, als ich es gelesen habe. Ich kann mich an kaum etwas aus diesem Buch erinnern, außer: An das Zimmer voll Laub, in dem man den ganzen Tag in den Blättern Rascheln kann. Ich hab mir jahrelang so ein Zimmer gewünscht.
        Das hatte ich ganz vergessen. Danke, dass du mich erinnert hast.
        Das war aus diesem Buch, oder? Oder verwechsele ich das?

        • Stimmt, in irgendeinem Buch war das mit den Blättern. Ich hätte es aber keinem Buch mehr zuordnen können. Also gehen wir davon aus, dass es in dem Buch war. Erschreckend, wie schnell ich alles vergesse. Erstaunlich, dass ich immer wieder nach Hause finde bei meiner Vergesslichkeit

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: