100 Visitenkarten

Vor vielen Jahren als ich in meine Wohnung einzog, nahm ich ein verlockendes Angebot war und ließ mir 100 Visitenkarten mit meiner neuen Adresse drucken, um diese dann später zu verteilen. Allerdings wusste ich, nachdem ich diese Visitenkarten bekommen hatte, nicht, an wen ich die überhaupt verteilen sollte. Und auch wenn das schon mehr als zehn Jahre her ist, war schon damals die Zeit der Visitenkarten längst vorbei. Vermutlich gab es für Privatpersonen auch nie wirklich eine solche Zeit. Der Loerz findet es äußerst amüsant, dass ich das damals gemacht habe. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich vor vielen Jahren zuletzt eine dieser Visitenkarten jemandem gegeben, nachdem dieser seine Autotür gegen meinen Benz geschlagen hatte, was mich sehr erzürnte. Doch das ist eine andere Geschichte. Auf jeden Fall habe ich noch fast alle dieser Visitenkarten und der Loerz findet das so lustig, dass er meint, ich solle diese Visitenkarten irgendwelchen hübschen Frauen in die Hand drücken, weil das zwar keinen Sinn macht, ihn aber unterhalten würde. Recht hat er, dass es in der heutigen Zeit sicher sehr fragwürdig und altmodisch wäre, wenn eine Frau von einem Mann mit weißem Bart einfach so eine Visitenkarte in die Hand gedrückt bekommt. Das wäre selten dämlich und würde zu nichts führen, weil keine der Frauen sich je bei mir melden würde. Allerdings wäre es, da muss ich dem Loerz Recht geben, vermutlich das bescheuertste, aber auch witzigste, was ein Mann meines Alters mit Visitenkarten anstellen könnte. Und so würde ich die ollen Visitenkarten doch noch loswerden und dabei für Loerz Belustigung sorgen, während ich mich zum Hampelmann mache. Ich glaube, das möchte ich nicht.

6 Kommentare

  1. Ich habe mir vor 10 Jahren auch mal von Vistaprint einen Haufen Visitenkarten drucken lassen. Zum Glück ohne Adresse, nur mit dem Foto einer Discokugel und dem Namen meines Blogs. Trotzdem kriege ich die Dinger nicht los. Obwohl sie ganz schick aussehen.

  2. Wem soll man eine Visitenkarte geben, lustige Idee, aber auch wieder irgendwie bescheuert, es sei denn, man hat eine Arztpraxis oder ein Friseursalon. Das war mal irgendwann in, lang her glaub ich

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: