Perenterol®

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich gehöre zu den merkwürdigen Leuten, die unter einer Laktoseintoleranz leiden. Und wenn ich leide, dann richtig. Bevor ich das wusste, litt ich häufig unter Darmproblemen, die nicht zuzuordnen waren. Etliche Untersuchungen später war endlich klar, dass ich unter einer Laktoseintoleranz leide, keiner eingebildeten, sondern einer ärztlich bestätigten. Seitdem meide ich dieses Laktosezeug, wo ich nur kann.

Dennoch ist es nicht ausgeschlossen, dass mein laktosefreier Körper gelegentlich in Not gerät und ein Durchfall ihn befällt. Geht ja leider vielen Menschen so. Und aus genau diesem Grund schreibe ich Ihnen heute diese Zeilen, denn Sie haben ein hochinteressantes Mittel gegen Durchfall im Angebot, welches auf den Namen Perenterol hört und mich ziemlich verwirrt. Warum es mich verwirrt, können Sie sich vermutlich denken. Falls nicht, hier ein kleiner Hinweis von mir: Es enthält Laktose. Können Sie mir sagen, warum das so ist? Ein Produkt, das Durchfall bekämpfen soll wird mit einem Inhaltsstoff gewürzt, den unglaublich viele Leute nicht vertragen und von dem sie Durchfall bekommen, kann doch nicht die Lösung sein. Oder? Ich meine, wie kommt man auf eine solche für mich als Durchschnittsbürger merkwürde Idee? Ist das, weil es so günstig ist? Ist es, weil sie nicht wollen, dass Menschen mit Laktoseintolerenz von Ihrem Produkt profitieren? Glauben Sie nicht an Laktoseunverträglichkeit? Sind Sie gemein? Oder ist Ihnen am Ende gar nicht bewusst, wie merkwürdig es ist ein Mittel für den Darm anzubieten, was für viele alles andere als bekömmlich ist? Ich verstehe es echt nicht.

Können Sie einem laktoseintoleranten Mann erklären, warum das so sein muss? Ich wäre wirklich hocherfreut, wenn Sie auf meine etwas neugierigen Fragen Antworten liefern könnten. Vielleicht ergibt das dann am Ende auch für mich einen Sinn, dass man Produkte, die gut für den Darm sein sollen mit solchen Füllstoffen streckt.

In Erwartung Ihrer aufklärenden Antwort und mit neugierigen Grüßen
Herr Fischer

Sehr geehrter Herr Fischer,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unserem Präparat Perenterol® . Sie berichteten von Ihrer Lactose-Intoleranz und fragten aus welchem Grund Perenterol® Lactose enthält.

Die Lactose dient der Stabilisierung der in Perenterol® enthaltenen Hefezellen (Wirkstoff: Saccharomyces boulardii) während des Prozesses der Gefriertrocknung bei der Herstellung.
Daher können wir Ihnen leider keine Lactose-freie Darreichungsform von Perenterol® zur Verfügung stellen.

Die Menge an Lactose in Perenterol® forte und Perenterol® junior beträgt 30mg pro Kapsel bzw. Beutel. Die aufgenommene Menge an Lactose ist daher eher gering. Ob die Ausprägung der Lactose-Intoleranz bei dieser Menge an Lactose bereits zu den typischen Symptomen führen kann ist jedoch individuell unterschiedlich.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Anne S.
Medical Advisor
Medizin

MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
Kuhloweg 37
58638 Iserlohn
Deutschland

 

© 01.2019

%d Bloggern gefällt das: