Garnier Fructis

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit geraumer Zeit leide ich unter Schuppen, was nicht nur blöd aussieht, sondern auch komplett unangenehm ist. Optisch werten Schuppen mein Erscheinungsbild schon deutlich ab. Auf der Suche nach der Lösung meines Schuppenproblems entdeckte ich ein Produkt von Ihnen. Fructis Anti Schuppen. Kräftigendes Shampoo für normales Haar. Es befreit laut Aufdruck das Haar effektiv von Schuppen, wirkt sofort und verhindert Rückfälle. Dazu kann man es täglich benutzen und es ist Zink Pyrithion drin. Da ich obendrein unter Zinkmangel leide, hat mich das natürlich überzeugt. Das Aktiv-Frucht-Konzentrat, welches diesen wirklich schönen Geruch verströmt, gefällt mir ebenfalls sehr gut.

So ist es wenig verwunderlich, dass ich voller Freude ans Werk ging, um meine Haare mit ihrem Schuppenshampoo zu reinigen. Meine Enttäuschung über das, was dann passierte, möchte ich Ihnen nicht vorenthalten, weil ich denke, dass es wichtig ist, dass sie wissen, dass Ihr Schuppenshampoo nicht nur nicht wirkt, sondern böse Nebenwirkungen hat. Denn nach zwei Wochen ist mein Kopf noch immer voller Schuppen und obendrein voller Pickel, Wunden, oder wie auch immer man das nennen mag. Meine Kopfhaut juckt wie der Teufel und ich kratze mich mehr als ein Straßenköter sich kratzt. Ich fühle mich unsauber und bin mir sicher, dass Ihr Schuppenshampoo dafür verantwortlich ist.
Ich habe mir dann mal die Zutatenliste Ihres Shampoos angeschaut und glaube, dass da einige Stoffe enthalten sind, die alles andere als gesund sind. Bei der Stiftung Öko-Test erhält Ihr Shampoo eine glatte sechs. Ungenügend. Und dazu steht dort, dass dieses Zink Pyrithion gar nicht gut ist. Davon juckt einem die Kopfhaut, es kann zu Entzündungen und Ausschlag führen. All diese Beeinträchtigungen und Nebenwirkungen kann ich leider nur bestätigen. Wieso verkaufen Sie ein so gefährliches Produkt? Mögen Sie keine Menschen und ist es Ihnen egal, dass Ihr Produkt so Nebenwirkungen hat? Oder passiert das so selten, dass es nicht wichtig ist?

Wie dem auch sei. Ich nehme ihr Schuppenmittel nicht mehr. Dies allerdings bringt ein neues Problem mit sich. Wie entsorge ich das Mittel nun fachgerecht? Ich kann es schlecht irgendjemandem geben, damit er es aufbraucht. Ich möchte nämlich niemandem Schaden. Ins Klo möchte ich den Inhalt nicht kippen, weil es ja scheinbar ungesund ist und vermutlich auch total schäumen würde, wenn ich es so entsorge. In den Hausmüll? Das traue ich mich nicht. Ich will nämlich keinen Ärger mit der Gesundheitspolizei bekommen. Können Sie mir bitte mitteilen, wie ich dieses gefährliche Zeug ordnungsgemäß entsorgen kann? Falls Sie keine Ideen haben und ich auch nichts von Ihnen höre, schicke ich Ihnen die Flasche zur Entsorgung zu. Sie können es ja eventuell weiterverwenden oder ordnungsgemäß entsorgen.

Über eine Antwort von Ihnen freue ich mich sehr. Bis es soweit ist, stelle ich das Shampoo an einen sicheren Ort. Nicht, dass am Ende noch etwas passiert.

Mit besorgten Grüßen
Herr Fischer

Sehr geehrter Herr Fischer,vielen Dank für Ihre E-Mail.

Darin haben Sie uns von einer unerwünschten Nebenwirkung im Zusammenhang mit der Verwendung unseres Produktes Fructis Shampoo Anti-Schuppen Classic berichtet. Wir bedauern sehr, dass Sie Probleme hatten und entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Wir nehmen Ihren Bericht sehr ernst und würden gerne ausführlicher mit Ihnen darüber sprechen. Dazu möchten wir Sie gerne anrufen, da die Beratung über den schriftlichen Weg erfahrungsgemäß immer wieder zu Rückfragen führt. Gerne melden wir uns bei Ihnen – wären Sie so nett und würden uns eine Telefonnummer mitteilen, unter der wir Sie tagsüber erreichen können? Wenn Sie eine bestimmte Tageszeit vorziehen, lassen Sie uns dies gerne wissen.

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer +49 (0) 211 544 77 191 (zu Festnetzgebühren nach Tarif Ihres Telefonanbieters).

Vielen Dank im Voraus für Ihre Rückmeldung.

Viele Grüße aus Düsseldorf,
L’Oréal Deutschland GmbH
Geschäftsbereich Garnier

Frau S.
Düsseldorf, 25. Juni 2014

Sehr geehrte Frau S.,

es ist durchaus möglich, dass Sie mich anrufen und wir über die Nebenwirkungen des Shampoos reden. Allerdings muss ich Ihnen mitteilen, dass ich ja schon alles, was mir widerfahren ist, geschildert habe. Neues werden Sie so kaum erfahren. Nachdem ich das Shampoo abgesetzt habe, geht es meiner Kopfhaut nun wieder gut. Das lästige Jucken hat aufgehört und die Pickel und Entzündungen sind verschwunden.

Sollten Sie dennoch weitere Frage haben, können Sie mich natürlich telefonisch befragen. Am besten erreichen Sie mich unter folgender Nummer: xxx-xxxxxx

Mit freundschaftlichen Grüßen
Herr Fischer

Schon am nächsten Tag werde ich angerufen, beantworte ein paar Fragen zu der Verpackung und irgendwelchen aufgedruckten Nummern und werde zu den Nebenwirkungen befragt. Man sagt, dass ich in den nächsten Tagen eine kleine Entschädigung erhalte und wir beenden das Gespräch.

Sehr geehrter Herr Fischer,wir bedauern, dass Sie mit unserem Produkt Anti-Schuppen Classic nicht zufrieden waren.

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns darüber in Kenntnis zu setzen und uns die Gelegenheit gaben, Ihre Situation genau nachzuvollziehen. Gerne sind wir für jegliche weiterführende Fragestellungen für Sie da.

Mit separater Post senden wir Ihnen in den nächsten Tagen ein Produktgeschenk, von dem wir hoffen, dass es Ihnen Freude macht. Sollten Sie Bedenken haben, dass Sie einen Inhaltsstoff nicht vertragen, empfehlen wir, zur Sicherheit mit Ihrem Arzt Rücksprache zu halten.

Wenn Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen aus Düsseldorf,

L ´Oréal Deutschland GmbH

Kaum habe ich den Brief gelesen, erhalte ich auch schon mein Päckchen. Darin befindet sich eine Body Repair Reaparierende Creme-Milk, einmal Body Urea 24H Hautglättende Creme-Milk und zwei Proben Fructis Kräftigendes Glanz Shampoo. Diese werde ich allerdings nicht benutzen, weil ich Angst vor Fructis habe. Kann man so Milchcreme bei Laktoseintoleranz überhaupt benutzen?

© 06.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: