Cable Guy – Die Nervensäge

Steven (Matthew Broderick) lässt sich von Cable Guy Chip (Jim Carrey) einen kostenlosen Zugang zu allen Kanälen verschaffen. Doch schon bald stellt sich heraus, dass Chip nicht nur etwas sonderbar ist, sondern ein gefährlicher Psychopath, der sogar dafür sorgt, dass Steven im Gefängnis landet. Nun muss Steven versuchen, diesen Psychopathen loszuwerden, was nicht einfach ist, da alle anderen Chip zunächst mögen.
Der Grimassen schneidende Jim Carrey nervt als Cable Guy ganz besonders. Die Story ist gar nicht so schlecht, die Umsetzung allerdings schon. Die Witze sind flach, die Grimassen gehen einem schnell auf die Nerven und besonders das Finale ist einfach unerträglich. Der Titel allerdings ist famos ausgewählt, denn der Cable Guy ist in der Tat nichts weiter als eine Nervensäge, die perfekt zum Titel passt. Cable Guy ist es nicht wert, dass man seine Zeit mit ihm vergeudet.

Fazit: Die Nervensäge nervt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: