Nachdem ich mich ins Einkaufsgetümmel geschmissen habe, mag ich Menschen noch weniger. Diese scheinbaren Panikkäufe, die dummen Gesichtsausdrücke, die unnötige Hektik und alles, was dazu gehört, geben mir das gute Gefühl, dass es nichts dagegen einzuwenden gibt, Menschen einfach schrecklich zu finden. Als ich meine Einkäufe erledigt und eingeräumt habe, mache ich ein wenig Weihnachtsmusik…

Read More 2015 abgeschlossen

Nach über sechs Monaten Trainingspause gehe ich tatsächlich wieder ins Fitnessstudio. Alles ist als wäre ich nie weggewesen. Es sind Menschen da, die mich stören, ich trainiere mit Kindergewichten und schaffe zwanzig Minuten auf dem Crosstrainer. Ich schwitze fast gar nicht, fühle mich nicht wirklich wohl und strenge mich kaum an. Vielleicht ist das mit…

Read More Trainingscomeback

Spontan und unerwartet schlägt Manni vor, dass wir nach Lünenzum Weihnachtsmarkt fahren, um dort Backkartoffeln zu essen. Weil ich mir sowieso vorgenommen habe in diesem Jahr meine erste Backkartoffel zu essen, bin ich sofort einverstanden. Und so geht es bei angenehmen 13° los. Erstaunlicherweise bin ich gar nicht aufgeregt als ich meine erste Backkartoffel probiere.…

Read More Backkartoffeln und Unsichtbarkeit

Nachdem ich gestern Abend den Fragebogen mehrfach durchgelesen habe und der Meinung bin, dass ich alles verstanden habe, gehe ich zuversichtlich an den heutigen Prüfungsbogen. Schnell wird klar, dass die Aufgaben ähnlich sind und ich mich, wie schon gestern, nicht konzentrieren kann. Es ist als hätte ich einen an der Murmel. Ich arbeite abermals zügig,…

Read More Mein Weg zur Ausbilderprüfung 12

Die letzte Woche beginnt mit einer Gruppenarbeit. Die gleichen Gruppen wie zuletzt. Und so sitzen wir fünf vermutlich zum letzten Mal zusammen und lösen bis zum Mittag Aufgaben. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir in den nächsten Tagen erneut in dieser gelungenen Kombination zusammen arbeiten werden ist gering, da der Dozent, der uns morgen und Donnerstag vorbereitet,…

Read More Mein Weg zur Ausbilderprüfung 9