Automobilverkauf 2

An den ersten beiden Tagen der zweiten Woche interessiert sich
kein Mensch für den Hyundai. Erst am dritten Tag ruft ein Händler aus Hamm an,
der angeblich einen Kunden hat, der sich für den Hyundai interessiert. Er fragt
ein paar Sachen ab, bevor die Frage nach dem Preis kommt. Wie üblich nenne ich
eine Schmerzgrenze von 2000€. Der Mann will es an seinen Kunden weiter geben
und dieser sich dann bei mir melden, um eine Probefahrt zu machen. Ob ich das
glauben kann?
Am vierten Tag der zweiten Woche ruft mich ein weiterer Mann an,
um nach dem Hyundai und dem Mindestpreis zu fragen. Ich sage, dass ich 2000€
will und er sagt, dass er sich wieder meldet. Mir ist es egal, was er sagt, weil
ich den Benz im Regen eh nicht fahren mag und ein anderes adäquates Fahrzeug
für mich in der Preisklasse weit und breit nicht zu wehen ist. Es scheint so
als würde ich mich immer mehr damit anfreunden den Hyundai zu behalten.
Am fünften Tag ruft der Mann, der gestern angerufen hat, erneut
an, um mir mitzuteilen, dass er morgen vorbei kommt, um sich den Hyundai anzusehen.
Ich habe nichts dagegen, nehme den Mann und seine Pläne aber auch nicht ernst.
Am sechsten Tag passiert nichts. Der Mann, der zweimal angerufen
hat, ist, wie erwartet, nicht erschienen. Es stellt sich die Frage, wieso er
zweimal angerufen hat. Möglicherweise hat er keine Freunde oder findest es
einfach nur lustig so zu tun als würde er sich für ein Fahrzeug interessieren.
Vielleicht hat er auch ganz andere Pläne. Oder er ist einfach nur ein Depp. Wer
weiß das schon?
Am siebten Tag der zweiten Woche ruft eine Studentin hier aus
dem Ort an, um sich nach dem Hyundai zu erkundigen. Sie sagt, dass sie nur
2000€ hat und fragt ob das okay wäre. Ich bin einverstanden und etwa eine
Stunde später ist sie da, um sich den Hyundai anzusehen. Mitgebracht hat sie eine nicht minder attraktive Begleitung. Die beiden
jungen Dinger schauen sich den Hyundai an und wollen sich wieder melden. Das
wollten schon viele. Mal sehen, was passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.