Das Coupe beim TÜV 2017

Der kleine Unfallrempler mit Fahrerflucht hatte doch mehr zerstört als ursprünglich angenommen. Und so muss der Scheinwerfer irgendwie in mühevoller Kleinarbeit so weit gerichtet werden, dass er hält und nicht vom TÜV beanstandet wird. Die Stoßstange, die zwischenzeitlich notdürftig befestigt wurde ist zwischenzeitlich etwas aus der Halterung gesprungen und musste auf eine optisch unglaublich schrecklich anmutende Weise fixiert werden. Das Ergebnis ist zwar sinnvoll, aber der Anblick absolut nicht zu ertragen. Nur gut, dass man beim TÜV die Optik durchaus vernachlässigt.

Der TÜV-Prüfer beanstandet den ölfeuchten Motor und weist darauf hin, das die Bremsscheiben vorne beim nächsten Balagwechsel ausgetauschgt werden müssen. Somit habe ich nun ausreichend Zeit mir zu überlegen, wie lange ich den Anblick mit der lächerlichen Schraube ertragen mag. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Zukunft hat.