Gelesen: Ich tick nicht richtig

Hanka Rackwitz ist ja gelegentlich im TV zu sehen und ich muss sagen, dass ich mir das nicht angucken kann. Dennoch war ich an dem Buch interessiert, weil es um Zwänge, Ängste und Macken geht. Es liest sich in der Tat recht flüssig, ist interessant und zeigt, dass man mit seinen Neurosen, oder wie auch immer man es nennen mag, nicht allein ist. Davon gehen meine Macken zwar nicht weg, aber dafür war das Buch in meinem Fall auch nicht gedacht.

Tagged

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.