Gelesen: Nasenduscher

Für Nasenduscher spricht, dass ich das eine oder andere Mal beim Lesen lachen musste, denn in der Regel passiert mir das nicht. Außerdem liest sich das Buch zumeist wirklich gut und entspannt. Das mag ich. Weniger gefallen hat mir, dass immer wieder Dinge passieren, die mir dann doch zu viel sind. Teilweise fand ich es ärgerlich, wenn dermaßen übertrieben wurde. Vermutlich gibt es bei mir eine Grenze des Unsinns, die hier das eine oder andere Mal überschritten wurde. Insgesamt jedoch überwiegt das Positive, weil ich einfach kurzweilig gut unterhalten wurde. Und dafür sind Bücher schließlich da.

Weitere Bücher gibt es hier.

3 thoughts on “Gelesen: Nasenduscher”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.