Vorsätze 2021 und was daraus wurde

Ein durchaus fragwürdiges Jahr neigt sich dem Ende entgegen und es ist an der Zeit für einen kleinen Rückblick auf die zu Jahresbeginn gefassten guten Vorsätze. Wie erfolglos war ich bei der Umsetzung der gutgemeinten Vorsätze?

Auch dieses Jahr bin ich nicht arbeitslos geworden, obwohl ich öfter daran gezweifelt habe. Vermutlich war das mein größter Erfolg im Jahr 2021.

Die Pläne öfter auf dem Trampolin zu hüpfen und meinen schlaffen Bauch zu optimieren, habe ich nicht annähernd umsetzen können. Nie war ich unsportlicher als im Jahr 2021.

Was die Urlaube angeht, hat es zum Glück geklappt. Dank der Corona-Pest war es zwar knapp, aber immerhin konnte ich diese wunderbare Tradition fortsetzen und habe mir drei Urlaube gegönnt.

Der Vorsatz, mich öfter massieren zu lassen, schien zwischenzeitlich ganz gut zu klappen, doch dank der Corona-Krise, war es nur eine kurze Phase in der es gut geklappt hat. Aber immerhin.

Mein unsinnigster und von vorneherein zum Scheitern verurteilter Vorsatz war es, dass ich dieses Jahr drei Frauen küssen wollte. Das hat natürlich nicht geklappt und ich war auch nicht nah dran. So einen Unfug nehme ich mir nie wieder vor.

Abschließend kann ich sagen, dass ich selbst bei den wenigen Vorsätzen, die ich hatte, nicht überzeugen konnte. Nächstes Jahr sollte ich bei den Vorsätzen einfach etwas realistischer sein, um am Ende des Jahres ein durchweg positives Fazit ziehen zu können.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: