Angriff der Lederhosenzombies

Durch ein angebliches Wundermittel, welches er dummerweise ins Gesicht bekommt, stirbt der Russe Chekov (Kari Rakkola) nicht wirklich, sondern wird zu einem Zombie, der die feiernden Besucher einer Beghütte anfällt und ebenso in Zombies verwandelt. Während sich die Zombieepidemie ausbreitet, versuchen Steve (Laurie Calvert), Branka (Gabriela Marcinková) und Josh (Oscar Dyekjær Giese) irgendwie zu überleben und kommen auf ziemlich schräge Ideen, um die Zombies zu killen.
Eine Empfehlung ist der Angriff der Lederhosenzombies maximal für Freunde trashiger Zombiefilme und solche, die es werden wollen. Außerdem ist es ein österreichischer Zombiefilm, der gelegentlich ziemlich deutschen deutschen Humor durchblitzen lässt. In den Momenten fragt man sich dann schon, was tatsächlich schlimmer ist. Der Humor oder die Zombies. Es ist davon auszugehen, dass es der Humor ist. Dafür punktet Angriff der Lederhosenzombies mit einer Laufzeit von unter achtzig Minuten, was bedeutet, dass das Ende der Lederhosenzombies nicht zu lange auf sich warten lässt. Das Ende bietet durchaus die Möglichkeit einer Fortsetzung. Doch ob das wirklich eine gute Idee ist, darf bezweifelt werden.

Fazit: Es hätte tatsächlich noch schlimmer kommen können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: