Killer’s Bodyguard 2

Darius Kincaid (Samuel L. Jackson), seine Frau Sonia (Salma Hayek) und Michael Bryce (Ryan Reynolds) müssen zusammen die Welt oder die EU retten, obwohl Michael ein Sabbatical eingelegt hat und niemanden mehr töten will. Kaum geht der Spaß los, weiß man, dass das nichts werden kann und als Sonia auftritt wird es erst richtig schlimm. Was Salma Hayek abliefert ist fast schon Körperverletzung. Sie schreit ständig herum, zieht Grimassen, soll dabei vermutlich witzig sein und ist doch nichts weiter als ein einziges Ärgernis. Da hilft es wenig, dass sie hübsch anzuschauen ist. Auch der Humor kann nicht überzeugen, da er albern, kindisch und vor allem unlustig ist. Nicht durchgehend allerdings, manchmal ist auch etwas witzig, aber das hilft nicht, weil der Rest einfach nur durchgeknallter Mist ist. Es wirkt alles aufgesetzt. Erzwungener Brechstangenhumor ohne jegliche Substanz. Auch Antonio Banderas, Morgan Freeman, Richard E. Grant, Frank Grillo und Gary Oldman, den ich nicht einmal bemerkt habe, heben das Niveau dieses albernen Films nicht an.

Fazit: Rohrkrepierer mit Ansage.


Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: