Orcs

Bei Ausgrabungen werden Orcs ausgegraben, die sich, so wie man es von anständigen Orcs erwarten kann, sofort daran machen, die Menschen zu töten. Zwei völlig vertrottelte Parkranger und eine bekloppte Amazone stellen sich ihnen entgegen, um die Menschheit zu retten.
Orcs hat alles, was einen schlechten Film auszeichnet. Lausige Laiendarsteller, eine dämliche Geschichte, unfassbare Dialoge und Orcs, die aussehen als wären sie aus der Altkleidertonne gefallen. Die Orcs sehen aber nicht nur albern aus, sie sind auch ziemlich blöd und haben echte Probleme, wenn sie geblendet werden. Die Menschengruppe, die den Kampf mit den Orcs aufnimmt, sieht ebenfalls albern aus und ist blöd. Die Menschen haben allerdings den Vorteil, dass sie keine Probleme haben, wenn sie geblendet werden, wissen aber, dass die Orcs das nicht mögen. Logischerweise macht das den Unsinn auch nicht besser. Und so hopsen Menschen und Orcs, wie ein Haufen verrückt gewordener Sackratten, durch die Gegend und bringen den Zuschauer an den Rand eines Nervenzusammenbruchs. Gelegentlich werden Szenen aus Herr der Ringe auf peinliche Art und Weise nachgespielt bzw. parodiert. Das ist unglaublich lächerlich alles andere als schön.

Fazit: Dümmer und billiger als man es ertragen kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: