Biorepair

Sehr geehrter Herr Dr. Wolf,

ich bin stets auf der Suche nach Produkten, die mein Leben verbessern und meinen körperlichen Verfall aufhalten, verlangsamen oder wenigstens kaschieren. Meine Zähne sind zwar meist schmerzfrei, aber insgesamt arg zerstört und von trauriger Gestalt. Viele Kronen und ein Implantat sind umgeben von zahlreichen Füllungen. Und all das, obwohl ich mindestens zweimal täglich meine Zähne putze und jeden Abend Zahnseide verwende. Ich esse nicht übermäßig viele Süßigkeiten und trinke auch nicht ständig Cola. Das kann ich Ihnen jederzeit bestätigen.

Mittlerweile habe ich viele verschieden Sorten Zahnpasta probiert. Geschmacklich unterscheiden sich die vielen Sorten schon, ansonsten eher wenig. Es gibt wenige Ausnahmen, die wenigstens dafür sorgen, dass meine Zähne nicht mehr so empfindlich sind. Ansonsten merke ich da nichts, was mich nachhaltig beeindruckt.

Neulich war es wieder soweit und ich wollte eine neue Zahnpasta probieren. Und weil ich dieses Mal etwas mehr Geld in der Tasche hatte, entschied ich mich für ein Produkt aus Ihrem Hause. Biorepair Zahncreme. Diese steckt nicht nur in einer tollen Verpackung, ich liebe blaue Verpackungen, sondern besteht aus 20% künstlichen Zahnschmelz. Wer kann dazu schon nein sagen?

Kaum zu Hause angekommen, las ich den Beipackzettel. Und wenn das, was da so geschrieben steht, wahr ist, dann ist ihre Zahncreme wirklich etwas ganz Besonderes. Doch wenn das so ist, dann frage ich mich natürlich, wiese es überhaupt noch andere Zahncremes gibt und wieso mein Zahnarzt mir Ihre Zahncreme nie empfohlen hat. Das ist schon etwas komisch, finden Sie nicht auch? Meinen Sie, mein Zahnarzt hat Ihre Zahncreme nur deshalb nicht empfohlen, weil er Angst hat, dass ich ihn sonst nicht mehr brauche? Oder weiß er, dass Ihre Zahncreme auch nur eine Zahncreme, die zwar etwas teurer, aber genauso austauschbar wie alle anderen, ist? Klären Sie mich doch bitte auf. Was kann Ihre Zahncreme wirklich, was andere nicht können? Bisher benutze ich Paradontax, Sensodyne, natürlich ohne Fluor, und Elmex. Kann Ihre Zahncreme das, was die anderen können? Oder kann Sie tatsächlich viel mehr? Stopft Sie die Microrisse in meinen Zähnen? Und wenn ja, wieso um alles in der Welt wird Ihre Zahncreme dann nicht immer und überall empfohlen? Kann Ihre Zahncreme den Verfall meiner Zähne stoppen oder verlangsamen?

Bevor ich Ihre Zahncreme nutze, wüsste ich sehr gerne, worauf ich mich einlasse, weil ich nie mehr schlechte Produkte verwenden will und den Produktbeschreibungen nicht glauben mag. Aber wenn mir ein Doktor das bestätigt, dann bin ich schon beruhigt und kann gutes Gewissens neue Wege beschreiten. Bitte helfen Sie mir.

In freudiger und neugieriger Erwartung Ihrer baldigen Antwort und

mit freundlichen Grüßen
Herr Fischer

Sehr geehrter Herr Fischer,

Vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an Biorepair.

Unser Forschungs- und letztlich auch Produktkonzept ist es, eine natürliche oder möglichst naturnahe (physiologische) Zahnpflege zu entwickeln.

In wissenschaftlichen Versuchsreihen konnten wir nachweisen, dass sich der Hydroxylapatit von Biorepair tatsächlich auf dem Zahnschmelz und dem Dentin als Schutzschicht abscheidet.
Durch die Anwendung Hydroxylapatit-haltiger Produkte entsteht eine Deckschicht, Rauigkeiten werden gemildert, mikroskopisch-kleine Schäden werden verschlossen und die Zahnoberfläche wird glatter.
Die regelmäßige Verwendung von Biorepair erschwert die Anhaftung von Bakterien, die in jeder gesunden Mundflora vorkommen, auf der Zahnoberfläche. Die Neubildung bakteriellen Zahnbelags kann somit reduziert werden.
Gleichzeitig vermindert Biorepair auch die Empfindlichkeit der Zähne, die oft schmerzhaft auf Kaltes, Heißes, Süßes oder Saures reagieren.

Das Wirkprinzip und die Wirksamkeit von Biorepair wurden bereits durch Untersuchungen und klinische Studien an verschiedenen europäischen Universitäten bestätigt.
Auf unserer Webseite: www.bio-repair.de finden Sie alle Informationen und wissenschaftlichen Grundlagen zu den Biorepair Produkten. Außerdem sind alle aktuellen Studien und Publikationen zu Biorepair und zum Thema Hydroxylapatit aufgelistet.
Der Einsatz von Fluorid ist nach unseren Erfahrungen nicht notwendig, weil wir in unseren Untersuchungen die Wirksamkeit des “Zink-Carbonat Hydroxylapatits” gewissermaßen als künstlichem Zahnschmelz nachweisen können. Im Rahmen unserer Studien führen wir fluoridierte Zahncremes immer als Vergleich mit und konnten bisher keinen Vorteil bei Fluorid erkennen. Wir konnten in einer großen Vergleichsstudie gegen eine Fluorid-Zahnpaste zeigen, dass die Plaquebildung (Biofilm) durch Biorepair genauso gut verringert wurde wie mit der fluoridhaltigen Zahncreme.

Gleichwohl gilt für einige Zahnmediziner die Fluoridierung noch immer als der “Goldstandard” im Bereich der Zahnpflege und Kariesprophylaxe.
Sie stehen nach wie vor einem fluoridfreien Wirkprinzip skeptisch gegenüber.

Neue Erkenntnisse brauchen Zeit bis sie sich allgemein durchsetzen und oftmals wird ihnen zuerst mit großer Skepsis begegnet. Wir können nach 6 Jahren Markterfahrung nicht nur auf eine große Anzahl zufriedener Stammanwender sondern auch von Biorepair überzeugter Zahnärzte blicken.
Daher setzen wir auf dieses alternative und unserer Meinung nach zukunftsfähige neuartige Zahn- und Mundpflege-System.

Wir hoffen, daß wir Sie hiermit umfassend informieren konnten. Gerne stehen wir auch für Rückfragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen aus Bielefeld,

Frau S.

***************************************************************
Dr. S.
Zahnärztin
DR. KURT WOLFF GMBH & CO. KG
Johanneswerkstr. 34 – 36
33611 Bielefeld
***************************************************************

© 04.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.