Kleine-Frauns – GFL

Sehr geehrter Herr Kleine-Frauns,

Sie haben einen gewöhnungsbedürftigen Namen. Ich denke bei Ihrem Namen immer zuerst an kleine Frauen. Geht Ihnen das ähnlich?

Sie wollen also Bürgermeister werden. Das wollen außer Ihnen noch andere. Das macht aber nichts, weil ich einem Kandidaten schon zugesichert habe, dass er meine Stimme nicht bekommt. Und der Kandidat, den ich zuerst begutachtet habe, wird meine Stimme wohl auch nicht bekommen, weil der auf Weihnachtsmützen steht und mich verwirrt. Außerdem antwortet er nicht, wenn man ihm schreibt. Damit komme ich nicht klar. Doch genug davon, kommen wir zurück zum Thema.

Sie wollen also Bürgermeister werden und sind Rechtsanwalt. Das ist lustig, weil der Kandidat, der meine Stimme definitiv nicht bekommt, auch Rechtsanwalt ist. Rechtsanwälte und Politik scheinen irgendwie zusammen zu gehören. Nun weiß ich allerdings nicht, ob ich das gegen Sie verwenden soll, weil es viele Rechtsanwälte in der Politik gibt und uns das bisher auch nicht weiter gebracht hat.

Die Ziele der Bürgermeisterkandidaten ähneln sich in gewisser Weise, wie ich feststellen muss. Deshalb frage ich Sie, wie Sie mehr Sicherheit in Straßen und Wohngebieten schaffen wollen. Außerdem interessieren mich Ihre Pläne, was Jugendtreffpunkte und Freizeitangebote angeht. Denn wenn die Jugend keine Möglichkeiten hat, sich zu beschäftigen, dann entwickelt sie sich immer mehr in eine Richtung, die keiner gut heißen kann. Also wenn Sie da etwas konkreter werden könnten, dann wäre ich Ihnen schon dankbar. Sollten Ihre Antworten mir zusagen, dann könnten Sie Ihren Vorsprung gegenüber anderen Kandidaten ausbauen. Mir wäre das durchaus Recht.

Ich werde nun die letzten beiden Kandidaten unter die Lupe nehmen, kann Ihnen aber an dieser Stelle bestätigen, dass sie gemeinsam mit einem anderen Kandidaten gleichauf liegen, was meine Stimme angeht.

Und nicht vergessen. Manchmal entscheiden nur Nuancen, wer am Ende meine Stimme bekommt.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles Gute und hoffe, dass Sie mich nicht enttäuschen.

Mit freundlichen Grüßen
Herr Fischer

© 08.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.