Langenberg GmbH

Sehr geehrter Damen und Herren Langenberg,

ich schreibe Ihnen, weil meine Freundin unter Disziplinlosigkeit leidet. Ständig muss ich sie maßregeln und ihren Übermut stoppen. Gewöhnlich sperre ich sie dann im Bad oder auf dem Balkon weg. Dummerweise bleibt das auch für mich oft nicht ohne Folgen, weil meine Freundin dann, wenn ich sie im Bad einsperre, dort ein ziemliches Chaos verursacht. Ich binde sie zwar schon recht kurz an. Aber weil mein Bad recht klein ist, kommt sie noch an einiges ran. Wenn ich sie auf dem Balkon anbinde, wirft sie manchmal Blumentöpfe runter oder schreit irgendwelche unkoscheren Sachen, die meine Nachbarn dann hören. Das Problem mit dem Gebrülle habe ich mittlerweile mit einem Knebel weitestgehend gelöst.

Als meine Freundin gestern wieder ein inakzeptables Benehmen an den Tag legte, lief gerade eine Tiersendung im TV. Und während ich meine Freundin ins Bad sperrte und kalt abduschte, kam mir eine grandiose Idee. Ich könnte sie in einen Käfig sperren, den ich neben den Fernseher stelle. So könnte ich sie beobachten und weiter entspannt meine Lieblingsserien gucken. Und deshalb schreibe ich Ihnen heute. Sie stellen ja verschiedene Sachen her und könnten mir eventuell einen Käfig bauen, in dem ich meine Freundin bei Bedarf unterbringe. Ich hatte an die Maße 1,50m x 1,50m gedacht. Meine Freundin ist 1,80m groß. Ich denke, da reicht das für sie, um nicht zu gemütlich dort zu verweilen und sich Gedanken über ihr Fehlverhalten zu machen. Der Käfig müsste oben einen Einstieg haben damit sie bequem ein- und aussteigen kann. An einer Seite müsste ein kleines Türchen sein, damit ich sie bei Bedarf mit Nahrung versorgen kann.

Was würde ein solcher Käfig mich denn in etwa kosten? Und wie lange würde es dauern bis ich ihn einsetzen könnte? Haben Sie ähnliche Käfige vorrätig, damit wir die ausprobieren können? Wir würden dann mal vorbei kommen und meine Freundin könnte dort eine Weile eingesperrt werden, um ein Gefühl dafür zu bekommen. Wir sind zeitlich recht flexibel.

Bitte teilen Sie mir doch mit, was mich das alles kosten würde und ob ein Probetag in einem vorhandenen Käfig möglich ist.

In Erwartung Ihrer baldigen Antwort und

mit erwartungsfrohen Grüßen
Herr Fischer

© 02.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: