Meica

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin ein großer Fan Ihrer leckeren Würstchen und finde es toll, dass sie die Würstchen für mich machen.

Jetzt wo die Grillsaison beginnt, da kommt wieder die große Bratmaxezeit. Da schicke ich meine Freundin immer am Wochenende los, damit sie ordentlich Bratmaxe für mich kauft. Sonst ist meine Freundin ja nicht sehr nützlich. Aber einkaufen schicken kann ich die. Davon versteht sie was.
Aber ich muss Ihnen mal sagen, was mir an Bratmaxe nicht gefällt. Die olle Werbung, wo die immer singen. Das Lied krieg ich immer Tagelang nicht aus dem Kopf. Vermutlich ist das ja das, was die Werbeleute so wollen, aber mich macht das ganz krank. Und meine blöde Freundin zieht mich damit auch immer auf und singt mir das auch immer vor, wenn wir gemütlich auf dem Balkon sitzen und grillen. Das sind die Momente, wo ich mir überlege, Ihnen meine Freundin zu schenken. Vielleicht können sie die ja auch zu Wurst verarbeiten.

Neulich habe ich mal Ihren Curry-King probiert, weil ich gerne Currywurst esse und ein großer Elvis-Fan bin. Doch soll ich Ihnen etwas verraten? Das schmeckt mir nicht so wirklich. Ich esse meine Currywurst lieber vor dem Hornbach in Dortmund-Eving. Die ist richtig gut und die Soße ein Traum. Kennen Sie die Currywurst von dem Stand vor dem Hornbach?
Ich hoffe Sie sind jetzt nicht sauer, weil ich einfach so schreibe, dass der Curry-King nichts für mich ist. Aber da müssen Sie jetzt durch. Ich musste ja auch den Curry-King kosten.

Was mich immer wieder irritiert ist die Werbung zu den Deutschländer Würstchen. Da komme ich nicht ganz mit. Soweit ich verstanden habe, sind die Deutschländer ja eine Essenz aus dem besten von anderen Würstchen. Jetzt frage ich mich natürlich, was haben Wiener mit Deutschland zu tun? Ich meine, ich weiß schon, dass die in Wien so eine Art deutsch reden, aber zu Deutschland gehört Wien doch gar nicht. Oder hat sich das inzwischen geändert? Oder geht die Verbindung auf die Zeit des Staatenbundes zurück? Ich bin da immer etwas irritiert, wenn ich die Werbung sehe. Oder möchten Sie, dass Wien bald zu Deutschland gehört bzw. wissen Sie, dass es bald so ist und haben deshalb die Deutschländer so knackig wie Wiener gemacht?
Ich wäre sehr erfreut, wenn Sie mich darüber aufklären könnten, warum die denn jetzt wirklich so heißen bzw. was Wien mit Deutschland zu tun hat. Meine Freundin hat dazu keine Meinung. Sie sagt nur immer, dass ich mir nicht so viele Gedanken machen soll. Aber das geht nicht. Schließlich lebe ich in dieser Welt und möchte schon wissen, warum die Dinge so sind wie sie sind. Ich hoffe Sie verstehen das.

Ich mag übrigens die Frankfurter und die Geflügelwürstchen am liebsten. Kohl mag ich gar nicht. Schon wegen dem Namen. Da muss ich immer an den dicken, alten Mann denken, der mal Kanzler war. Der hat wohl den ganzen Tag nur gegessen, so wie der aussieht. Das mag ich nicht, wenn Leute sich so gehen lassen und immer fetter werden. Die werden dann nur krank und belasten die Umwelt. Außerdem brauchen die immer so viel Platz. Aber ich will Sie mit meinen Ausführungen nicht langweilen.

Jedenfalls wollte ich Ihnen das alles Mal geschrieben haben, weil ich ja schon so lange von Ihnen esse und meine Freundin gerade unterwegs ist Bratmaxe zu holen. Das wird wieder ein Festessen.

Ihnen wünsche ich auch in der Zukunft weitere tolle Ideen und viel Erfolg und freue mich bald von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen
Fischer

Sehr geehrter Herr Fischer!

Herzlichen Dank für Ihre Mail. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Vielleicht haben Sie ja Lust, in der Zwischenzeit die Würstchen-Welt von Meica zu entdecken?

Mit vielen lieben Grüßen aus Edewecht

Ihr Meica-Team

*Bin sehr gespannt, was die unter schnellstmöglich verstehen.*

© 04.2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.