Homocystein und Weizenunverträglichkeit

Weil
der Homocysteinwert bei mir so unglaublich hoch ist, laut Heilpraktiker der
höchste Wert, der je in seiner Praxis festgestellt wurde, entscheiden wir uns dafür,
eine Vitamin B-Spritzenkur zu starten, um den Wert möglichst schnell zu senken.
Zehn Wochen lang gibt es jede Woche eine Vitamin B Spritze. So viel ist mir
meine Gesundheit wert. Und abermals frage ich mich, wozu man eigentlich
Krankenversichert ist, wenn solche Dinge erst gar nicht untersucht werden. Wer
weiß, wie viele Leben man so hätte retten können? Aber vermutlich will man das
auch nicht, weil es eh zu viele Menschen gibt und sich mehr Geld verdienen
lässt, wenn man Herzinfarkte und Schlaganfälle mit teuren Medikamenten und
Therapien behandelt. Gesundheit muss man sich echt leisten können.
Meine
Weizenunverträglichkeit stellt mich vor ein weiteres Problem. Denn Weizen ist
ja fast überall drin. Ich frage mich, wozu so eine Weizenallergie gut ist und
wieso ich sie bekommen habe. Meine Laktoseintoleranz hätte wirklich genügt. Um
die Weizenallergie nicht weiter zu reizen, muss ich in Zukunft bei der
Weizeneinnahme geizen, was bedeutet, dass Weizen ab sofort Tabu ist. Doch damit
nicht genug. Da ich auch noch unter Kalium-,
Magnesium-, Kupfer- und auch Zinkmangel leide, muss da auch was passieren.
Vermutlich lassen all diese Defizite auf eine Darmproblematik schließen. Ob die
Weizenallergie für alles verantwortlich ist oder selbst eine Folge dessen ist,
kann man nur vermuten. Deshalb nehme ich ab sofort folgende Präparate zu mir.
Okoubaka D2, Mucozink Pulver und Coliobiogen. Ich lasse mir meine Gesundheit
echt was kosten. Nur leider beeindruckt das meine Gesundheit bisher eher wenig
bis gar nicht.
Nach
einer Weile ohne Weizen folgt dann obendrein eine dreimalige
Bioresonanztherapie. Diese sehe ich allerdings skeptisch, weil ein ähnlicher
Versuch in dieser Richtung bei mir zu keinem Erfolg führte. Aber dreimal kann
ich es ruhig versuchen. Wenn ich schon Geld investiere, dann richtig. Und ab
jetzt heißt es abwarten und schauen, wie ein Leben ohne Weizen so funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.