Türen und Fenster bitte geschlossen halten

Als
ich von meinem Einkauf bei Lidl zurück auf dem Parkplatz bin, entdecke ich zwei
Frauen, die ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz abstellen und ein Mädchen,
vermutlich die Tochter einer der beiden Frauen, aussteigen lassen, um beim
Bäcker einzukaufen. Je näher ich dem Fahrzeug komme, desto unsympathischer sind
mir die beiden. Ich kann mir nicht erklären, warum das so ist, gehe aber davon
aus, dass es begründet ist. Die beiden Frauen haben die Fenster des Fahrzeugs
geöffnet und unterhalten sich. Um an meinen Wagen zu kommen, muss ich an dem Fahrzeug
der beiden vorbei. Als ich neben dem Fahrzeug bin, werde ich von einer Welle
von Schweißgeruch angegriffen. Dieser üble Geruch kommt direkt aus dem Fahrzeug
der beiden Frauen und legt sich wie ein Nebel komplett um deren Fahrzeug. Ich
stelle das atmen ein, um nicht neben dem Fahrzeug zu verenden. Wissen die
beiden, welche Gefahr sie darstellen? Wissen sie, was sie dem Mädchen und der
Umwelt zumuten?  Wissen die überhaupt
etwas oder sind die von ihrem eigenen Gestank längst komplett benebelt? Die
beiden sollten aufgefordert werden Warnschilder an ihrem Fahrzeug anzubringen.
Diese sollten darauf hinweisen, dass es gefährlich wird, wenn man dem Fahrzeug
zu nahe kommt. Ich frage mich, wie man in dem Fahrzeug überleben kann und habe
Mitleid mit dem Mädchen, welches nun zu den beiden zurück kommt und in die versuchte
Kiste einsteigen muss. Abschließend stellt sich mir die Frage, ob der Transport
von gesundheitsgefährdenden Materialien, in diesem Fall sind es die beiden
Frauen, in einem Kleinwagen überhaupt zulässig ist. Hätte ich den Fall sofort der
Gesundheitsbehörde, dem Kinderschutzbund und dem Umweltamt melden müssen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.