Das Haarexperiment 2

Drei
Wochen wasche ich meine Haare nun ausschließlich mit Wasser. Optisch bringt das
weder Vor- noch Nachteile. Meine Haare sind obendrein weiter total trocken und
meine Kopfhaut juckt extrem, wenn ich meine Haare nicht zweimal täglich wasche.
Dazu scheinen die Schuppen größer geworden zu sein. Das ist nur dann erfreulich,
wenn größere Schuppen etwas sind, was man sich schon immer gewünscht hat. Ich
kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich jemand so etwas
wünscht. Beim waschen fühlen sich die Haare etwas fettiger an, doch sobald sie
getrocknet sind, sind sie trocken wie eh und je. Dafür haben die Haare einen
Eigengeruch entwickelt. Sie riechen irgendwie haarig. Der Geruch ist allerdings
noch erträglich, was allerdings daran liegen kann, dass meine Haare noch immer
recht kurz sind. Eine bessere Frisur lässt sich übrigens auch weiterhin nicht
formen.
In
der Hoffnung, dass es irgendwelche Vorteile bringt, werde ich die Haare morgen
wieder ganz kurz schneiden lassen und das Experiment noch eine Weile
fortführen. Ich bin auch weiter hoffnungsvoll, dass ich irgendwann voller Stolz
verkünden kann, dass all die  Haarshampoos
unnötig sind und keine Vorteile bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.