Ernährungsberatung 3

Den dritten Termin bei der Ernährungsberaterin
nehme ich nur wahr, weil ich manchmal Sachen, die ich angefangen habe, zu Ende
bringen muss, obwohl ich nicht glaube, dass sie mich irgendwie weiter bringen.
Im Gegensatz zu den ersten Besuchen scheint die Ernährungsberaterin heute
lockerer zu sein. Vermutlich hat sie sich an mich gewöhnt. Sie empfiehlt mir
die Webseite kochtrotz.de und wird wieder ganz komisch als sie erfährt, dass
ich glutenfreie Nudeln gegessen habe. Weil mich dieses merkwürdige Verhalten
langsam nervt, frage ich, was ihr Problem mit den glutenfreien Nudeln, die
nichts weiter als Maisnudeln sind, ist. Sie stammelt irgendwas davon, dass
solche Produkte nicht nötig sind. Ich sage ihr, dass ich nicht immer nur
Dinkelnudeln mag und die meisten Nudeln Weizen enthalten. Das scheint sie nachdenklich
zu machen, denn plötzlich findet sie, dass ich Recht habe und diese sogenannten
glutenfreien Nudeln doch nicht so übel sind. In meinem Fall sogar eine gute
Idee. Das hätten wir geklärt. Ich bekomme noch das Rezept für einen schnellen
Gemüsetopf mit Reis und einen Ratgeber in dem der Sorbitgehalt aller Obst- und
Gemüsesorten nachzulesen ist. Dann ist der Termin auch fast erledigt. Nächste
Woche folgt dann der letzte Termin, zu dem ich vermutlich auch gehen werde,
obwohl ich nicht weiß, was er mir bringen soll. Ich muss mehr und spätestens
alle drei Stunden essen. Das gibt mir die Ernährungsberaterin noch mit auf den
Weg.  Dann verabschieden wir uns.
Tagged

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.