Aktinische Keratose 2

Die Behandlung mit Solaraze führte in
den ersten Tagen dazu, dass sich die Haut, wie bei einem Sonnenbrand, an den
betroffenen Stellen abpellte. Parallel dazu wurden die Stellen größer. Jetzt
sind etwa vier Wochen Behandlung um und ich wache mit einem blutigen Ohr auf,
was mir verständlicherweise Sorgen bereitet. Unverzüglich rufe ich beim
Hautarzt an und schildere der Frau, die das Gespräch entgegen nimmt, mein
Problem. Sie bespricht mein Anliegen mit dem Arzt und sagt, dass ich die Salbe
absetzen soll. Ich frage, ob ich vorbeikommen soll, damit der Arzt sich das Ohr
mal ansehen kann, was sie verneint. Sie sagt, der Arzt wollte eine Reaktion und
weil es diese nun gegeben hat, soll ich aufhören, die Salbe zu benutzen. Ich
bin irritiert, weil ja nur eine der vielen Stellen geblutet hat. Wäre es nicht
sinnvoll, wenn ich die anderen Stellen weiter eincreme? Da ich leider langsam
denke, ist das Gespräch, als mir die Frage in den Sinn kommt, schon beendet. So
überlege ich, ob ich erneut anrufe, um meine Frage zu stellen, oder die anderen
Stellen so lange weiter eincreme bis sie auch bluten. Nach einer Weile, die ich
völlig verwirrt vor mich hinstarre, entscheide ich mich dafür, die anderen
Stellen einfach weiter einzucremen bis auch sie bluten und frage mich, wieso
der Hautarzt mir bei meinem letzten Besuch, als er mir die Salbe aufgeschrieben
hat, nicht gesagt hat, dass ich sie nur so lange benutzen soll, bis irgendwas
blutet. Nimmt er die Keratose und mich nicht ernst, oder mache ich mir einfach
nur zu viele Gedanken? Alternativ denke ich nun darüber nach einen anderen
Hausarzt aufzusuchen, um zu hören, was dieser zu all dem zu sagen hat.

Tagged

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.